Nikolaus, Engel mit Maske und Krampus absolvieren ihren Besuch bei Kindern heuer mit Sicherheitsabstand und nach allen Hygieneregeln.
+
Heiliger samt Engel und Krampus: (v.l.) Janis Schmid, Marisa Geisl und Lukas Ranftl, absolvieren ihren Besuch bei Kindern heuer mit Sicherheitsabstand und nach allen Hygieneregeln. Die Maske verdeckt bei den männlichen Gestalten der dichte Bart des Kostüms, beim Engel ist die Mund-Nase-Bedeckung zu sehen.

In der Vorweihnachtszeit

Nikolaus mit Hygienekonzept: Unterm Bart trägt er eine Maske

Wegen der Corona-Pandemie haben viele Nikolaus-Services die Besuche bei Familien heuer abgesagt. Doch in Germering wird der Mann mit dem Rauschebart umherziehen.

Germering – Ein Besuch des Mannes mit dem berühmten, weißen Bart ist für viele Familien am Nikolaus-Tag Tradition. Doch wegen der Corona-Pandemie haben viele Nikolaus-Services diese Besuche heuer abgesagt. Nicht so der Leo-Club Germering. Er hat ein Konzept aufgestellt, wie der Nikolaus samt Gefolge trotz der Einschränkungen zu den Kindern kommen kann.

In jedem anderen Jahr würde der Mann mit Bischofsmütze in die Wohnungen und Häuser kommen, um Kinderherzen höher schlagen zu lassen. Er hätte einen Engel dabei – und wenn der Nachwuchs nicht ganz so brav war, auch den Krampus. Heuer aber bleiben der Heilige und sein Gefolge wegen Corona vielerorts daheim.

Germering: Nikolaus mit Hygienekonzept - unterm Bart trägt er eine Maske

In Germering kommt der Nikolaus dennoch – wenn auch nur bis zur Haustür. Er hält Mindestabstand und unter seinem Rauschebart trägt er – wie in diesen Tagen alle – eine Maske. Verantwortlich für das Erscheinen des Nikolaus und die Sicherheit ist der Leo Club Germering. „Das Hygienekonzept ist so vom Landratsamt abgesegnet,” sagt Sarah Hetsch, die für den Club die Aktion organisiert.

Die Nikolausteams bestehen jeweils nur aus Personen, die zwei Haushalten angehören und keinen direkten Kontakt zu den besuchten Familien haben, erklärt Sarah Hetsch. Bisher sei die Aktion sehr gut angenommen worden. Das Nikolaus-Trio sei schon von diversen Familien gebucht worden. Es gebe aber noch freie Kapazitäten.

Germering: Nikolaus mit Hygienekonzept - Spenden aus der Aktion gehen an die Kinderhilfe

Die Spenden, die bei der Nikolausaktion zusammen kommen, wird der Leo-Club an die Kinderhilfe Senegal in Gräfelfing weitergeben. „Das haben wir bereits letztes Jahr getan und waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, sagt Lukas Ranftl, Präsident des Lions Club Germering. Es sei ein lokaler Verein, der sich global engagiert. Genau das wolle man unterstützen.

Der 24-Jährige mimt den Nikolaus höchstpersönlich. „Mit unserem Hygienekonzept fühle ich mich gut dabei.“ Und so trägt der Heilige heuer neben dem Sack eben noch eine Gesichtsmaske. Damit die Kinder im Corona-Jahr wenigstens in der Vorweihnachtszeit etwas Normalität erleben. Der Nikolaus-Service des Leo Club Germering ist unter der Telefonnummer (01 76) 65 51 92 12 zu erreichen. Sven Behrens

Weitere Nachrichten bei aus Germering lesen Sie bei uns.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare