Hofft auf ein gutes Bundestagswahlergebnis der Grünen: Martina Neubauer.
+
Hofft auf ein gutes Bundestagswahlergebnis der Grünen: Martina Neubauer.

Bundestagswahl 2021

Grünen-Kandidatin Martina Neubauer auf Platz 31 der Landesliste

Martina Neubauer, Direktkandidatin der Grünen im Bundestagswahlkreis Starnberg-Landsberg/Lech-Germering, ist beim Landesparteitag in Augsburg auf Platz 31 gewählt worden.

Germering – Der Einzug über die Liste ist damit nur bei einem sehr guten bayerischen Wahlergebnis machbar. Derzeit stellen die bayerischen Grünen elf Bundestagsabgeordnete. Gerechnet wird nach den aktuellen Umfragen mit künftig mindestens 25 Vertretern. Das Rennen um das Direktmandat ist für die 57-jährige Martina Neubauer mit ihrem Wahlkampfteam nun offiziell eröffnet.

Martina Neubauer ist bereits seit 1985 Mitglied der Grünen. Sie übt seit 1994 kommunalpolitische Ämter aus. Als Bezirksrätin liegt ihr insbesondere die Sozialpolitik am Herzen. Zuletzt hatte sie im Kommunalwahlkampf als Spitzenkandidatin um das Amt der Landrätin für den Landkreis Starnberg gekämpft und war mit einem sehr guten Ergebnis in die Stichwahl gekommen.

Für die Sozialpädagogin, die im Landratsamt München ein Referat leitet, ist klar, dass keine Zeit mehr ist, aus der Opposition heraus mit guten Vorschlägen zu agieren. „Wir müssen Verantwortung übernehmen, um die Zukunftsthemen wie die Bewältigung der Klimakrise, das Stoppen des Artensterbens, eine solide Gesundheitspolitik mit einer Bürgerversicherung, soziale Gerechtigkeit, Wohnungsbau, eine wirkliche Mobilitätswende sowie die Transformation der Wirtschaft zu gestalten.“

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie hier.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen FFB-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare