Ernst Schäfer, Mitbegründer des Lastenradverleihs „Rädchen für alles“, fährt auf einem Lastenrad durch die Innenstadt.
+
Ernst Schäfer, Mitbegründer des Lastenradverleihs „Rädchen für alles“, fährt auf einem Lastenrad durch die Innenstadt.

Förderprogramm

Germering: Kauf von Lastenrädern wird weiter gefördert

Die Stadt setzt das Förderprogramm zum Kauf von Lastenrädern und Fahrradanhängern fort. Die Mitglieder des Umwelt- und Stadtentwicklungsausschusses waren einstimmig für eine Verlängerung bis zum Ende des Jahres.

Germering - Im Sommer vergangenen Jahres hatte die Stadt das Programm erstmals aufgestellt. Für Lastenpedelecs gibt es seitdem einen Zuschuss von 25 Prozent der Nettokosten. Maximal aber werden 500 Euro pro Pedelec gezahlt. Wer sich ein Lastenfahrrad ohne Antrieb kauft, kann sich ebenfalls 25 Prozent der Nettokosten erstatten lassen. Die Obergrenze liegt bei 250 Euro. Außerdem wird der Kauf von Fahrradanhängern für den Kinder- oder Lastentransport mit pauschal 100 Euro gefördert.

Das Programm war zunächst bis zum Ende vergangen Jahres befristet. Das zur Verfügung gestellte Budget von 10 000 Euro wurde mit 6500 Euro nicht ausgeschöpft. Wie Thomas Wieser, Leiter des Sachgebiets Umweltangelegenheiten, jetzt im Ausschuss berichtete, wurden alle eingegangenen Anträge bewilligt. Weitere Informationen zum Angebot gibt es bei Wieser unter Telefon (089) 89 41 94 15.

Weitere Nachrichten aus Germering lesen Sie bei uns.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare