+
Unsere Tagblatt-Glosse Nebenbei.

Tagblatt-Glosse

Ganz Nebenbei: Melde dich!

Ein neuer Teil unserer Tagblatt-Glosse Nebenbei. Es ist eine Liebesgeschichte. Die Kurzfassung: Mann verliebt sich in der S-Bahn in eine unbekannte Frau. Es bleibt keine Zeit, Nummern auszutauschen. Nun sucht er sie über Facebook.

Germering - Sie muss eine Studentin sein. Denn als Franz am Aschermittwoch am Germeringer Bahnhof in die S-Bahn Richtung München steigt, ist sie da und lernt für eine Prüfung. Franz und die Unbekannte kommen ins Gespräch. 

Er findet sie nett und anziehend. Am Münchner Hauptbahnhof steigt sie aus. Beide haben keine Zeit gehabt, um Nummern, geschweige denn Namen auszutauschen. Sie ruft ihm beim Rausgehen nur noch zu: Er solle sie bei der Facebook-Gruppe „Coole Gemeringer“ suchen – was schwierig ist. Die Gruppe hat mehr als 1200 Mitglieder. Doch Franz, der sich auf Facebook Steven Petry nennt, gibt nicht auf. Er will sie wiedersehen. 

Er schreibt in die Gruppe: „Ich will weiter mit dir in Kontakt sein.“ Und: „Ich freue mich, wenn du dich bei mir meldest.“ Bisher blieb sein Aufruf noch ohne Erfolg. Sein Beitrag wurde erst einmal geteilt. 

Vielleicht liest die Unbekannte diese Zeilen. Falls ja: Schau in die Facebook-Gruppe „Coole Gemeringer“ und melde dich bei Franz, alias Steven Petry!

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorfahrtsregelung stört Anwohner
Auch mit der zunehmenden Abgas- und Feinstaubbelastung begründen drei Familien aus dem Kreuzungsbereich Parsberg- und Kapellenstraße ihren Antrag an den Gemeinderat, die …
Vorfahrtsregelung stört Anwohner
Film zeigt die Hüter des Ampermooses
21 vom Aussterben bedrohte Tier-und Pflanzenarten sind im Ampermoos zuhause. Gebietsbetreuer Christian Niederbichler kartiert sie und kämpft um ihre Erhaltung. …
Film zeigt die Hüter des Ampermooses
Einbruch in Wertstoffhof
Wenig Beute haben Unbekannte im Wertstoffhof Harthaus gemacht. 
Einbruch in Wertstoffhof
Rampen zur Verkehrsberuhigung werden abgebaut
Die Straße auf der Nordwestseite des Mühlstetter Grabens mit gleichem Namen soll für Radler attraktiver werden. 
Rampen zur Verkehrsberuhigung werden abgebaut

Kommentare