Rita Bovenz, neue Leiterin am Carl-Spitzweg-Gymnasium.

Germering

Neue Direktorin am Carl-Spitzweg-Gymnasium

  • schließen

Das Carl-Spitzweg-Gymnasium hat eine neue Direktorin. Rita Bovenz stellte sich eine Woche vor den Weihnachtsferien den Fünft- bis Zehntklässlern in der großen Aula vor.

Germering – Offiziell im Amt ist Rita Bovenz seit dem 1. Dezember. Der eigentliche Dienstbeginn als Leiterin des CSG direkt im Anschluss an den Ruhestand von Georg Gebhard im Februar hatte sich wegen einer Klage von Vize-Direktorin Silvia Vitz verzögert – auch sie wollte die Schulleitung übernehmen. Die Klage wurde abgewiesen. Auswirkungen auf das Klima an der Schule habe dies aber nicht, erklärte Bovenz auf Nachfrage: „Das ist ein ganz normaler Vorgang bei solchen Geschichten. Wir arbeiten jetzt ganz normal zusammen.“

Rita Bovenz hat mit dem CSG kein Neuland betreten. Sie unterrichtete schon von 1992 bis 2005 Deutsch, Geschichte, Sozialkunde und Psychologie am Gymnasium im Stadtteil Unterpfaffenhofen. In den vergangenen sieben Jahren hat sie an der L Fortbildungsakademie Dillingen Lehrer geschult. Sie ist zudem stellvertretende Vorsitzende des Bayerischen Philologenverbands und Vorsitzende dessen oberbayerischer Bezirksgruppe.

Ihre Vorstellung in der Aula brachte Rita Bovenz recht flott hinter sich. „Ich bin die Neue“, rief sie den Schülern entgegen. Sie habe schon in den ersten Tagen am CSG festgestellt, dass sich die Atmosphäre in den vergangenen Jahren nicht verschlechtert hat: „Sie ist toll, die Lehrer sind super. Es läuft“.

Sie versprach den Kindern und Jugendlichen, immer für sie dazu zu sein: „Ob bei kleinen oder großen Sorgen –egal: Kommt auf mich zu.“ Die Frage einer Schülern vor einigen Tagen, ob sie eine Influencerin sei, habe sie so beantwortet: „Ja. Mit Ausbildung, aber ohne Einbildung.“

Als Schulleiterin hat Rita Bovenz vor allem die Entwicklung der individuellen Schülerpersönlichkeiten im Blick. Wichtig ist ihr vor allem, die Schüler zu einer vertieften Gesellschaftsreife zu führen. Das CSG soll dabei vor allem wichtige Werte wie Respekt, Empathie und Taktgefühl vermitteln. Viel Neues müsse man hier aber nicht anstoßen: „Es sind nur kleine Stellschrauben.“ Die Schule stehe auch wegen eines tollen Lehrer-Teams bestens da.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dr. Christoph Maier: Bezahlbares Wohnen ist machbar
Bauanwalt und Landratskandidat Dr. Christoph Maier im Gespräch mit Puchheims Bürgermeister Norbert Seidl über kommunalen Wohnungsbau für die Mitte der Gesellschaft.
Dr. Christoph Maier: Bezahlbares Wohnen ist machbar
Mitten in der Nacht: BMW bremst Opel aus - dann kommt es zu brutalem Angriff 
Ein ziemlich seltsamer Vorfall hat sich in Maisach ereignete. Ein BMW hat in einer Straße einen Opel, der dahinter fuhr, ausgebremst. Anschließend wurde es richtig wild. 
Mitten in der Nacht: BMW bremst Opel aus - dann kommt es zu brutalem Angriff 
Gernlindens Gaudiwurm: Rathaus-Schafe und Klima-Roulette
Kommunalwahl hin oder her: Lokale Themen zogen am 73. Gernlindener Faschingszug unbemerkt vorüber. Fast unbemerkt. Denn immerhin sorgten zwei Fußgruppen für einen …
Gernlindens Gaudiwurm: Rathaus-Schafe und Klima-Roulette
Jubiläums-Faschingszug sprengt alle Rekorde
Ausnahmezustand auf den Moorenweiser Straßen: Der Faschingszug sprengte dieses Mal alle bisher dagewesenen Rekorde. Mehr als 60 Nummern mit über 1100 aktiven Teilnehmern …
Jubiläums-Faschingszug sprengt alle Rekorde

Kommentare