+
Gerhard Blahusch sitzt für Die Grünen im Stadtrat.

Neu im Stadtrat

Physiker und Brauer setzt sich für lebenswerte Stadt ein

  • vonHans Kürzl
    schließen

Aktiv mitgestalten und anpacken – für Gerhard Blahusch ist das nicht nur eine Formulierung, die im Wahlkampf gerne verwendet wird.

Germering – So hatte es mit dem Anpacken nicht schon am Wahltag ein Ende. Als Wahlhelfer war er mittendrin beim Auszählen der Stimmzettel.

„Danach war ich schon müde“, gestand Blahusch im Rückblick auf Wahlkampf und Wahlabend ein. Wettgemacht wurde das durch das Gefühl der Freude, als einer von neun Grünen den Einzug in den Stadtrat geschafft zu haben. Dort steht er als stellvertretender Fraktionsvorsitzender gleich mit an vorderster Stelle.

Drei Themen liegen dem 53-jährigen Physiker, der im Bayerischen Wald aufgewachsen ist, besonders am Herzen: „Als Radfahrer die Verkehrsthemen, als Vater der Klimawandel und als Germeringer die Flächenversiegelung.“ Blahusch unterteilt das ganz bewusst in diese Bereiche, es ist ein Teil seiner Motivation, es gehört für ihn zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung. „Germering soll eine lebenswerte und eine lebendige Stadt sein und bleiben“, betont er.

Abseits des politischen Geschehens trägt Blahusch auf eine recht genussvolle Weise dazu bei. Der Bierfreund hat sich mit Freunden einen Traum erfüllt. Seit rund zwei Jahren wird im Brauhaus Germering für höchst regionale Gaumenfreuden gesorgt. Blahusch ist dort einer der Geschäftsführer und unter anderem für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

So sorgt der neue Stadtrat mit dafür, dass auf recht kultige Art und Weise ein weiteres seiner politischen Anliegen gefördert wird: „Germering soll eine Stadt mit lebendigen Vereinen bleiben.“ Eine konstruktive und sachliche Zusammenarbeit ist Blahusch sehr wichtig. „In jeder Beziehung und in jeder Lage“, betont er. Und wenn dem seit 1999 in Germering lebenden Blahusch dann zwischen Brauhaus und Rathaus noch etwas Zeit bleibt, ist er gerne unterwegs: mit dem Rad in und um die Stadt herum und zu Fuß sehr gerne in den Bergen.

Auch interessant

Kommentare