+++ Eilmeldung +++

Traurige Corona-Nachricht: Winter-Tollwood abgesagt - obwohl es kurz zuvor noch Hoffnung gab

Traurige Corona-Nachricht: Winter-Tollwood abgesagt - obwohl es kurz zuvor noch Hoffnung gab
Die Polizei hat Radlfahrer unter die Lupe genommen.
+
Die Polizei hat Radlfahrer unter die Lupe genommen.

Germering

Auf Gehweg oder mit Handy unterwegs: Polizei nimmt Radler ins Visier

  • Kathrin Böhmer
    vonKathrin Böhmer
    schließen

Die Germeringer Polizei hat am vergangenen Freitag verstärkt Radlfahrer kontrolliert. 

Germering – Im Fokus standen die Obere und Untere Bahnhofstraße. Insgesamt zählten die Ordnungshüter 57 Verfehlungen, rund die Hälfte wurde mit einer Geldstrafe geahndet. Die restlichen Fälle betrafen vornehmlich Kinder, die strafrechtlich nicht belangt werden können.

Am häufigsten (38 Mal) mussten die Polizisten Personen stoppen, die auf dem Gehweg mit dem Radl unterwegs waren. Bei Senioren, die langsam fuhren und oft unsicher wirkten, drückten die Polizisten auch mal ein Auge zu und beließen es bei einer mündlichen Verwarnung.

Am zweithäufigsten (zehn Mal) beanstandet wurde Handynutzung auf dem Drahtesel. Sechs Personen mussten 55 Euro Bußgeld bezahlen – genauso viele nutzten den Radweg in falscher Richtung, was 20 Euro kostet. Die Polizei zog am Ende ein positives Fazit – auch wenn diesmal kein gestohlenes Rad identifiziert wurde.  gar

Auch interessant

Kommentare