+
Eine Verletzte und zwei demolierte Autos: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Samstagabend an der Zufahrt zur A 96 ereignet hat.

Aus dem Polizeireport 

Porsche übersehen – Crash an A 96-Zufahrt

Eine Verletzte und zwei demolierte Autos: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Samstagabend an der Zufahrt zur A 96 ereignet hat.

Germering – Das Ganze passierte gegen 18.30 Uhr in Germering auf der Staatsstraße 2544. Die 29-jährige Unfallverursacherin befuhr die St 2544 in nördliche Richtung, also von Planegg kommend in Richtung Germering, und bog dann nach links zur Auffahrt der A 96 in Richtung München ab. Dabei übersah sie jedoch einen Pkw: einen ihr entgegenkommenden Porsche, der von einem 50-Jährigen gelenkt wurde. Der Mann hätte Vorfahrt gehabt.

Es kam zum Zusammenstoß. Bei diesem verletzte sich die Unfallverursacherin. Sie kam mit einem Schleudertrauma sowie Schmerzen in der linken Schulter in das Klinikum nach Pasing.

Der Porschefahrer sowie seine Beifahrerin blieben unverletzt. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.  zag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einstiger SPD-Hoffnungsträger Martin Schulz begeistert Germeringer Genossen
Selbst die Stehplätze wurden rar in der Stadthalle, als zum Neujahrsempfang der Germeringer SPD am Samstag der ehemalige Kanzlerkandidat Martin Schulz auftrat. 
Einstiger SPD-Hoffnungsträger Martin Schulz begeistert Germeringer Genossen
Die SPD: Redliche Arbeit und Lust an der Selbstkritik
„Wofür (steht die) SPD?“: Das wollten Puchheims Sozialdemokraten bei ihrem Neujahrsempfang wissen. Heraus kam ein Psychogramm der SPD.
Die SPD: Redliche Arbeit und Lust an der Selbstkritik
Die Präsidentin mahnt
Ilse Aigner war Gast beim Neujahrsempfang der Maisacher CSU in Gernlinden. Die Landtagspräsidentin mahnte, Gemeinwohl, Ehrenamt und Demokratie nicht für …
Die Präsidentin mahnt
Kurios: Polizei sucht Unfallort
Beamte der Germeringer und der Münchner Polizei suchen derzeit einen Unfallort. Denn sie wissen, dass etwas passiert ist – aber nicht wo.
Kurios: Polizei sucht Unfallort

Kommentare