An der S-Bahnhof Harthaus

46-Jährige wird von fünf Männern betatscht - mutige Zeugen beenden den Albtraum

Fünf unbekannte Männer belästigten in der Nacht auf Samstag eine 46-jährige Frau, wie die Polizei nun mitteilte. Die Kripo Fürstenfeldbruck ermittelt. 

Germering - Die Frau stieg gegen 0.15 Uhr an der S-Bahnhaltestelle Harthaus aus und wollte zu ihrem auf dem Pendlerparkplatz abgestellten Fahrzeug gehen. Auf dem Weg dorthin wurde sie jedoch von fünf jungen, dunkelhäutigen Männern umringt. 

Wie die Polizei weiter meldet, sei die 46-Jährige von den Männern unsittlich berührt worden. Erst als zwei Passanten auf die Bedrohungslage aufmerksam wurden und couragiert eingriffen, hörte der Horror auf. Die Täter flüchteten. 

Nun sucht die Kripo weitere Zeugen, die unter der Telefonnummer 08141/6120 anrufen können. Von besonderer Bedeutung für die Ermittler sind insbesondere die beiden Ersthelfer, die dem Opfer zu Hilfe kamen. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Ein ähnlicher Übergriff ereignete sich am Wochenende in Markt Schwaben. Dort wurde eine 28-Jährige Opfer einer Sex-Attacke, die ihr Freund unterbinden konnte, der  den Täter in die Flucht schlug, wie merkur.de berichtete.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa/Andreas Arnold

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinde ist schuldenfrei: Mehr Geld in Egenhofens Rathauskasse
Deutlich höhere Gewerbesteuereinnahmen stehen im Nachtragshaushalt von Egenhofen. Amtsleiter Robert Köll vermeldet eine schuldenfreie Gemeinde.
Gemeinde ist schuldenfrei: Mehr Geld in Egenhofens Rathauskasse
Eine ruhige Baustelle in Grafrath
Rund vier Wochen müssen die Anwohner der Graf-Rasso-Straße noch mit einer Großbaustelle vor der Haustür leben. Der Ausbau, für den die Straße seit Ende August komplett …
Eine ruhige Baustelle in Grafrath
Straßenausbau wird teurer
Teurer als bislang angenommen wird der Ausbau der Bahnhofstraße und die Erweiterung des Parkplatzes in Schöngeising. Statt 550 000 muss die Gemeinde wohl 600 000 Euro …
Straßenausbau wird teurer
Neues Baugebiet für Biburg
Allings Gemeinderat hat sich grundsätzlich für ein neues Baugebiet am Nordrand von Biburg ausgesprochen. Es soll vor allem von Einheimischen besiedelt werden.
Neues Baugebiet für Biburg

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion