Großbrand in Oberau: Familie verliert ihre Wohnung

Großbrand in Oberau: Familie verliert ihre Wohnung
+
Beispielfoto: Das ist der Bücherschrank in Eichenau

Die Gestaltung ist noch offen

Germering stellt Bücherschränke bei der Tafel und im Rathauspark auf

  • schließen

Die Stadt stellt zwei öffentliche Bücherschränke auf, in die jeder Lesestoff einstellen kann und aus denen sich jeder zur eigenen Lektüre bedienen kann. 

Germering– Als Standorte wurden jetzt im Hauptausschuss das Mehrgenerationenhaus Zenja und die neue Sitzgruppe am Rathauspark beschlossen. Federführend betreut wird das Projekt von Grünen-Fraktionssprecherin Agnes Dürr. Darauf einigten sich jetzt die Mitglieder des Hauptausschusses einstimmig.

Agnes Dürr stellte im März den Antrag, Bücherboxen nach dem Vorbild anderer Kommunen wie Eichenau oder Wörthsee aufzustellen. Eine ähnliche Idee hatte vor einem Jahr schon Centa Keßler (SPD). Sie zog ihren Antrag dann aber wieder zurück. Grund: Sie teilte die Einschätzung der Verwaltung, dass einerseits die Bibliothek es jedem ermögliche, gegen eine geringe Jahresgebühr Bücher auszuleihen. Andererseits war die Frage der Betreuung der Bücherschränke nicht geregelt.

Dies ist jetzt anders. Agnes Dürr kündigte schon im Vorfeld an, dass sie sich darum kümmern werde. Der Stadt entstehen dafür keine Kosten. Sie bezahlt lediglich je Schrank rund 200 Euro.

Wie die Bücherboxen aussehen werden ist noch nicht geklärt. Hier sollen sich die Kunst- und Werk-Klassen der Eugen-Papst-Schule und ihr Leiter Oliver Beran Gedanken machen. Auf eine Anfrage des Kulturamtes, ob er dies übernehmen wolle, hat Beran positiv geantwortet.

In einer kurzen Diskussion im Ausschuss bestätigte Agnes Dürr, dass sie die Verantwortung für die Bücherboxen übernehmen werde. Sie habe aber auch Helfer, die sich um das Projekt kümmern werden.

Monika Grezcmiel (CSU) schlug das Zenja als einen der Aufstellorte vor. Zum Mehrgenerationenhaus kommen auch wegen der dort ansässigen Germeringer Tafel viele Menschen, die sich keine Bücher leisten könnten. Den zweiten Standort schlug OB Andreas Haas vor. Die neue Sitzgruppe im Rathauspark werde gut frequentiert.  kg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach PC-Virus: Klinik erholt sich
Nachdem ein Computervirus die Kreisklinik lahmgelegt hatte, kehrt langsam wieder Normalität ein. Das Haus könne wieder von Sankas angefahren werden, sagte Klinikchef …
Nach PC-Virus: Klinik erholt sich
Finanzausschuss per Los besetzt
 Die CSU-Fraktion im Gemeinderat hat den Rauswurf von Vize-Bürgermeister Hans Schröder mit einem Sitz im Finanzausschuss bezahlt. 
Finanzausschuss per Los besetzt
Tiefbauarbeiten für schnelles Internet behindern Verkehr
Seit Montag werden drei Wochen lang in mehreren Ortsbereichen Tiefbauarbeiten im Rahmen des Breitbandausbaus durchgeführt. 
Tiefbauarbeiten für schnelles Internet behindern Verkehr
In Grafrath: Tempo 30 für Autos am Bahnhof
Die Bahnhof- und die Waldstraße in Grafrath werden zu einer Tempo-30-Zone. Das beschloss der Gemeinderat einstimmig.
In Grafrath: Tempo 30 für Autos am Bahnhof

Kommentare