+
Tochter Maria Rosa, Maurizio Sparano, Sonja Aurigemma und Sohn Giovanni am Tag der Eröffnung.

Die Perle

Germeringer Familie eröffnet Gaststätte am Ammersee

  • schließen

Die Germeringer Familie von Sonja Aurigemma und Maurizio Sparano hat eine Traditionswirtschaft am Ammersee in ein italienisches Ristorante verwandelt:

Germering/Breitbrunn - Das frühere „sammer’s“, die einzige Wirtschaft in Breitbrunn, ist als La perla del Lago, also als Perle des Sees, wieder eröffnet worden. Sonja Aurigemma dürfte vielen Germeringer bekannt sein, weil sie in der Stadt ein Haarstudio betreibt. Das sei ihr Beruf, den sie ausübe, seit sie 14 Jahre alt war, und den sie auch nicht aufgeben wolle. Die gastronomische Seite der Familie steuere ihr Mann bei, erklärt die 43-Jährige. Sie ist in Germering aufgewachsen, weil ihre Eltern vor 50 Jahren die Heimat südlich von Neapel in Richtung Bayern verlassen haben. Sie wählte dann zwar den Weg zurück in den Süden. Vor acht Jahren ist sie aber mit ihrem Ehemann wieder nach Germering gezogen, der schon in Italien in der Gastronomie gearbeitet hat. Schon seit Juni betreibt Maurizio Sparano den ans Wirtshaus angeschlossenen Kiosk am Breitbrunner Dampfersteg des Ammersees. 

Video: Mann aus Germering baut sich hochwertigen Flugsimulator

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hasenpest weitet sich aus
Auch in Eichenau gab es einen bestätigten Fall von Hasenpest. Im Nachbarort wurde ein Verdachtsfall gemeldet.
Hasenpest weitet sich aus
Blaulicht-Ticker: Harley abgestellt - dann war sie verschwunden
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Harley abgestellt - dann war sie verschwunden
Fahrgäste entdecken Leiche am Bahndamm
Ein Mann aus Hessen ist von einem Zug erfasst worden und gestorben. Seine Leiche wurde erst später von vorbeifahrenden Passagieren entdeckt. Die Umstände des Unfalls …
Fahrgäste entdecken Leiche am Bahndamm
CSU-Bürgermeisterkandidat poltert gegen Rathaus-Neubau
Anton Kammerl will für die CSU ins Gröbenzeller Rathaus einziehen. Jetzt hat er sein Wahlprogramm präsentiert. Er will einiges anders machen, als der Amtsinhaber.
CSU-Bürgermeisterkandidat poltert gegen Rathaus-Neubau

Kommentare