+
Günther Bonin (r.) erhielt kürzlich die Bürgermedaille aus den Händen von OB Andreas Haas. 

Träger der Bürgermedaillen (12)

Germeringer fischt mit der Seekuh das Plastik aus den Weltmeeren

Germering – Er reinigt die Weltmeere vom Wohlstandsmüll und sticht mit seinem Seehamster seit 2013 auch in Germering in See: Günther Bonin. Jetzt ist er mit der Bürgermedaille ausgezeichnet worden.

Der 61-Jährige lebt seit 31 Jahren in der großen Kreisstadt und hat vor einigen Jahren die Organisation „One Earth – One Ocean“ gegründet. „Vor sieben Jahren überführte ich ein Segelboot von Vancouver nach San Diego – dabei fuhr ich durch einen Müllteppich“, erinnert sich Bonin. Das war quasi die Initialzündung dafür, künftig nicht tatenlos zuzusehen, sondern ein völkerverbindendes Umweltschutzprojekt zur Reinigung der Weltmeere auf die Beine zu stellen. Die Idee „One Earth – One Ocean“ war geboren.

„Ich freue mich, dass Sie unsere Stadt als schönes Stück Heimat bezeichnen und Sie sich für ein derart wichtiges Thema, den Schutz und Erhalt unserer Meere, engagieren. Ich hoffe gleichsam, dass sie künftig auch unser kleines Naherholungsgebiet im Germeringer Nordwesten nicht vergessen“, sagte OB Andreas Haas bei der Übergabe der Medaille.

Mit Zahlen veranschaulichte der Rathauschef die Gefahr, die durch Plastikmüll, Öl und Chemikalien in den Ozeanen droht: „2050 könnte mehr Plastik als Fische in unseren Meeren schwimmen, heute sind es schätzungsweise rund 140 Millionen Tonnen, die das fragile Ökosystem bedrohen.“

Für den Germeringer See konstruierte Bonin vor Jahren einen leichten Katamaran zum Müllsammler um. Der Seehamster kommt zum Einsatz, wenn es gilt, den See von Algen und Schmutz zu befreien. Als weltmeertaugliche große Schwester des Seehamsters baute sein Verein in Kiel das große Müllsammelschiff „Seekuh“. Diese feierte vor kurzem ihre Schiffstaufe und soll ab 2017 international zum Einsatz kommen.

Weil Umweltschutz immer auch vor der eigenen Haustüre, sprich im eigenen Zuhause anfängt, hat Günther Bonin auch alltagstaugliche Tipps zur Müllvermeidung parat: „Dinge in der Küche, die aus Plastik sind, sollte man nach und nach austauschen und Milch, Joghurt oder Mineralwasser möglichst in Glasbehältern kaufen.“ Ansonsten so konsumieren, dass Müll vermieden wird. 

von Angi Kiener

Die Serie: Die Stadt hat verdiente Germeringer mit der Bürgermedaille ausgezeichnet. Das Ehrenzeichen wurde neun Frauen und sieben Männern verliehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

460 Kilometer zum Autoklau angereist
Diebe haben am Mittwoch in Koblenz Fahrzeugschlüssel gestohlen, sind dann 460 Kilometer weit bis in den Landkreis Fürstenfeldbruck gefahren und haben dort das …
460 Kilometer zum Autoklau angereist
Vermisste Malina: Termin für „Aktenzeichen XY“-Ausstrahlung steht
Regensburg - Die junge Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck wird seit Sonntag, 19. März, in Regensburg vermisst. Wir berichten im News-Ticker von der …
Vermisste Malina: Termin für „Aktenzeichen XY“-Ausstrahlung steht
Jetzt geht’s den Krähen an die Eier
Die nächste Runde im Kampf gegen die Saatkrähen-Plage am Schopflachwäldchen ist eingeläutet: Die Stadt Puchheim hat Eier in den Nestern durch Gips-Imitate ersetzt. Jetzt …
Jetzt geht’s den Krähen an die Eier
Sportverein mit nassem Platz sitzt finanziell auf dem Trockenen
 Der Haushalt für 2017 steht. Doch schon jetzt ist ein eingeplanter Posten wieder fraglich: Mit knapper Mehrheit lehnte der Gemeinderat vorerst einen Zuschuss von 80 000 …
Sportverein mit nassem Platz sitzt finanziell auf dem Trockenen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare