Gesprächsrunde

Germeringer Hotelbetreiber fürchten um ihre Existenz

  • schließen

Germeringer Hotelbetreiber fürchten um ihr Geschäft, wenn vor der  Stadthalle ein Hotel gebaut wird. Bei einem Treffen mit OB Andreas Haas bezweifelten sie, dass ein Bedarf besteht.

Germering – Christine Dersch vom Hotel Mayer und Carola Lenz von der gleichnamigen Pension brachten es auf den Punkt: „Wir sind zwar voll – aber nur von Montag bis Donnerstag,“ sagte Carola Lenz. Dersch war noch drastischer: „Am Wochenende is nix los in Germering.“ Beide und ihre Kollegen bezweifelten stark, dass sich ein Hotel an der Stadthalle rentieren würde. Sollte dieses neue Haus gebaut werden, befürchtet Christine Dersch Schlimmes: „Es geht an unsere Existenz.“

Es sei nicht Aufgabe der Stadt, einen möglichen Bedarf zu ermitteln, meinte OB Andreas Haas: „Da ist die unternehmerische Risikobereitschaft gefragt.“ Tatsache sei: Wenn es Baurecht gibt, dann darf ein Hotel errichtet werden. Möglich sei dies zurzeit in allen Gewerbe- und Mischgebieten und im städtischen Kernbereich. Dazu zählt zwar auch die Stadthalle – aber ein Hotel dürfte dort erst realisiert werden, wenn der Bebauungsplan geändert wird, erklärte Stadtbaumeister Jürgen Thum.

Mögliche Unterkunft im Neubau über dem Supermarkt

Momentan ist das Areal noch für Gemeinbedarf ausgewiesen, weil dort ursprünglich ein Rathaus gebaut werden sollte. Derzeit gebe es lediglich das Ergebnis eines Ideenwettbewerbs, der hier ein Hotel vorsieht, um das Tagungsgeschäft der Stadthalle zu verbessern. Das sei aber überhaupt nicht bindend.

Konkrete Hotelpläne gibt es laut Thum an anderer Stelle: Wenn das alte AEZ an der Oskar-von-Miller-Straße abgerissen wird, soll im Neubau über dem Supermarkt ein Beherbergungsbetrieb entstehen. Die Baugenehmigung sei schon erteilt.

Jürgen Biffar wiederholte seine beim Wirtschaftsempfang geäußerte Sorge, dass es irgendwann das Hotel Huber nicht mehr gibt. Ein Realisierungswettbewerb zur Überplanung des Areals sieht derzeit auch kein neues Hotel vor. Wenn nach dem wahrscheinlichen Ende des Hotel Huber noch kein neues gebaut worden sei, stünden aus Sicht von Biffar viele größere Unternehmen vor einem Problem.

Zentrales Hotel im Vier-Sterne-Bereich „unbedingt gebraucht“

Sein Unternehmen DocuWare habe jetzt schon Schwierigkeiten, wenn Firmengäste nach Germering kommen. „Es gibt keine modernen, höherwertigen Häuser am Ort.“ DocuWare weiche jetzt schon nach Freiham aus. Er glaube deswegen, dass ein Hotel im Vier-Sterne-Bereich in zentraler Lage unbedingt gebraucht werde. Das würde auch dem Standort Germering zugute kommen.

Ob und wann das Hotel Huber abgerissen wird und was dann auf dem Areal passiert, steht übrigens noch in den Sternen: „Das ist eine Familienangelegenheit,“ meinte Josef Huber. So schnell werde da nichts passieren, immerhin lebe seine 85-jährige Mutter noch im Haus. Die werde nirgends anders mehr hinziehen.

Huber bestätigte die Einschätzung seiner Kolleginnen, dass am Wochenende nichts los sei. Diese Entwicklung habe sich verstärkt, seit es in Freiham ein Hotel gebe. Seiner Meinung nach hängt dies auch damit zusammen, dass von Freiham aus die S-Bahnfahrt nach München nur die Hälfte koste. Das locke die Touristen an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Exhibitionist am Olchinger See 
Mehrere Badegäste haben am Dienstag gegenüber der Polizei von einem Exhibitionisten am Olchinger See berichtet. Die Beamten bitten weitere Augenzeugen, sich zu melden.
Exhibitionist am Olchinger See 
Oliver aus Emmering
Lucia Drusova und Matus Drusa aus Emmering haben jetzt vier Kinder, denn kürzlich erblickte Oliver (3530 Gramm, 53 Zentimeter) das Licht der Welt. Zuhause freuen sich …
Oliver aus Emmering
Abstimmungspatt bringt Supermarkt-Pläne ins Stocken
 Die Pläne für den Bau eines Supermarkts im Grafrather Zentrum verzögern sich erneut.
Abstimmungspatt bringt Supermarkt-Pläne ins Stocken
3000 Haushalte ohne Strom 
Nichts ging mehr am Mittwochmorgen. In großen Teilen von Olching, Esting, Geiselbullach, Maisach, Gernlinden und Bergkirchen (Kreis Dachau) war der Strom ausgefallen. …
3000 Haushalte ohne Strom 

Kommentare