+
Beispielfoto

Germering

Golfschläger-Attacke: 33-Jähriger muss ins Gefängnis

Ein Kellner (33) aus Germering muss wegen versuchten Totschlags durch Unterlassen und gefährlicher Körperverletzung für fünf Jahre ins Gefängnis. 

Germering - Der Mann hatte im Februar einem Kneipengast (27), der seine Zeche nicht sofort bezahlen wollte, einen Golfschläger über den Schädel gezogen. Das Urteil verkündete der  Vorsitzende Richter Thomas Bott am Freitag Mittag. Dabei lastete er dem Kellner besonders an, dass er sein Opfer hilflos am Boden zurückgelassen hatte. Der 27-Jährige war schwerst verletzt, und sein Kontrahent hatte sehr wohl mitbekommen, dass der vermeintliche Zechpreller stark blutend zu Boden gegangen war. Doch stattdessen fuhr er mit dem Auto zurück zum Arbeitsplatz und setzte seinen Dienst fort. Seiner Freundin erzählte er noch von der Attacke, bagatellisierte aber die Verletzung. Das 7-er-Eisen, das zur Dekoration eines Golfer-Stammtischs gehörte, steckte er einfach wieder zurück in eine Tisch-Öffnung. Von einer Alkohol-Therapie, wie sie der Verteidiger gefordert hatte, sah das Gericht ab. Dafür würden die Voraussetzungen nicht langen, erklärte der Richter.  wal

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ministerpräsident schießt scharf gegen die AfD
Trotz der aktuell schlechten Umfragewerte erlebten die 350 Besucher bei der Herbstversammlung des CSU-Bezirksverbandes Oberbayern einen gut gelaunten Ministerpräsidenten …
Ministerpräsident schießt scharf gegen die AfD
Kriegerdenkmal kehrt zurück ins Zentrum
Überraschende Wende in Gröbenzell: Das Kriegerdenkmal, das wegen des Rathausneubaus abgebaut wurde, wird nun doch im Zentrum bleiben. Nicht alle sind allerdings davon …
Kriegerdenkmal kehrt zurück ins Zentrum
Mann mit Waffe in der Hand: Polizei schwärmt aus
Zu einem größeren Polizei-Einsatz ist es am Sonntagabend an der Schubertstraße in Olching gekommen. 
Mann mit Waffe in der Hand: Polizei schwärmt aus
Buben spannen Seil über Straße: 62-Jähriger schwer verletzt
Mehrere Buben haben am Sonntagabend ein Seil zum Tennisspielen über eine Nebenstraße in Eichenau gespannt.  Ein Fahrradfahrer (62) stürzte deshalb.
Buben spannen Seil über Straße: 62-Jähriger schwer verletzt

Kommentare