So soll das Hallenbad künftig aussehen: Die Darstellung zeigt das bestehende Schwimmbecken mit Blick nach Süd-West. Nach links, also hin zur Landsberger Straße, ist der neue Eltern-Kind-Bereich zu erkennen. Am Beckenende sind verschiebbare Paneelen zu sehen, hinter denen abgesenkt das Lehrschwimmbecken liegt.

Stadtrat Germering

Hallenbad: Architekten dürfen loslegen

  • schließen

Der erste Preisträger des Architektenwettbewerbs zur Erweiterung des Hallenbads ist jetzt vom Stadtrat mit der Durchführung beauftragt worden. Die Detailplanung wird jetzt im ersten Halbjahr 2018 über die Bühne gehen, dann wird gebaut.

Germering – Das Münchner Büro „Seifert Hugues Architekten“ ist im September mit dem ersten Preis des Architektenwettbewerbs zur Hallenbad-Erweiterung ausgezeichnet worden. Es hatte aus Sicht der Juroren die Vorgaben am besten umgesetzt. Das bestehende Bad soll um ein Lehrschwimmbecken und einen Eltern-Kind-Bereich erweitert werden. Ersteres war notwendig geworden, weil das bestehende kleine Bad der Wittelsbacher Schule der Schulerweiterung zum Opfer gefallen ist. Mit dem Eltern-Kind-Bereich soll das Hallenbad attraktiver werden.

Die eingereichten Pläne von Architektin Anne Hugues waren unter anderem deswegen mit dem ersten Preis ausgezeichnet worden, weil im Gegensatz zu übrigen Vorschlägen die architektonische Gestalt des bestehenden Baus weitgehend erhalten und sichtbar bleibt. Das sei ein kultureller Wert, der wichtig sei, hatte Preisrichter Rudolf Graf bei der Bekanntgabe der Ergebnisse gesagt.

In den Plänen von Hugues wird das Lehrschwimmbecken entlang der Westwand errichtet. Es reicht bis zur Baugrenze des benachbarten kleinen Fußballplatzes. Mit einer Tieferlegung des Beckens wird erreicht, dass die Fensterfront am Westende des Hallenbades nicht völlig zugebaut wird. Hugues stockt zudem den Eingangsbereich des Bades teilweise auf und verlagert die Verwaltungsräume in den neuen ersten Stock. Vom bestehenden Eingang kann man künftig sofort nach rechts in die abgetrennten Umkleiden für das ebenfalls vom restlichen Bad getrennte Lehrschwimmbecken gelangen.

Der Eltern-Kind-Bereich wird beim Siegerplan in einem nach Süden gerichteten keilförmigen Anbau realisiert. Er kann nach Osten in einen großzügig gestalteten Gartenbereich und nach Westen hin zu einer Terrasse geöffnet werden.

Stadtwerkechef Roland Schmid berichtete jetzt im Stadtrat, dass das Büro „Hugues Seifert Architketen“ auch bei den Vergabeverhandlungen Ende November am besten abgeschnitten habe. Dazu seien alle drei Sieger des Wettbewerbs eingeladen worden. Gekommen seien aber nur die Vertreter der ersten beiden Plätze.

Der rund zwei Jahre dauernde Bau soll zum Ende des nächsten Jahres begonnen werden. Das Hallenbad kann während der Bauzeit weitgehend weiter betrieben werden. Es muss allerdings immer wieder mit Schließungen gerechnet werden. Wenn alles normal verläuft, wird das neuen Bad 2021 eröffnet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Skrupellose Fahrraddiebe
Germering - Die Polizei muss sich mit einer ganze Reihe von Fahrraddiebstählen beschäftigen, die sich alleine am vergangenen Wochenende ereignet haben.
Skrupellose Fahrraddiebe
Unfreiwilliger Fahrradtausch
Fürstenfeldbruck - Mit dem Fahrrad seiner Freundin zum Einkaufen gefahren und mit einem anderen zurückgekommen – das ist einem 45-jährigen Brucker passiert.
Unfreiwilliger Fahrradtausch
Schutzengel: Fahrer übersteht Unfall
Mittelstetten – Mit leichten Verletzungen hat ein 20-jähriger Mann aus Mittelstetten am Freitagabend einen schweren Unfall überstanden.
Schutzengel: Fahrer übersteht Unfall
Champions-League-Löwen verputzen Drittliga-Panther
Es war ein tolles, für Jahre wohl einmaliges Event mit einem eindeutigen Ergebnis: Die Drittliga-Panther vom TuS Fürstenfeldbruck mussten sich in der ersten deutschen …
Champions-League-Löwen verputzen Drittliga-Panther

Kommentare