Christine Salzgeber leitet die Selbsthilfegruppe für Tinnitus-Betroffene.

Germeringer Insel

Hier helfen sich Menschen mit nervigen Ohrgeräuschen

 „Wir pfeifen drauf: Gemeinsam gegen das Geräusch im Ohr.“ Unter diesem Motto hat sich bei der Germeringer Insel die neue Selbsthilfegruppe „Echo“ gegründet. Sie richtet sich an alle, die unter Tinnitus leiden.

Germering– Mit dem Begriff Tinnitus bezeichnet die medizinische Fachsprache Geräusche, die man gemeinhin Ohrgeräusche, Ohrensausen oder Ohrenklingeln nennt. Das unangenehme Geräusch im Ohr kann unterschiedliche Ursachen haben und belastet stark das alltägliche Leben. Resignation, Stress und Angst sind die Folge. Die Behandlung oder Heilung des Tinnitus und sonstiger Hörbeeinträchtigungen ist schwieriger als es sich der Patient wünscht oder es manche Werbung suggeriert. Dabei ist das Verständnis dieses Symptoms bereits ein erster Schritt in Richtung Gesundheit.

Die Selbsthilfegruppe „Echo“ möchte Betroffenen die Möglichkeit bieten, sich untereinander auszutauschen und Erfahrungen zu sammeln. Die Nähe untereinander hilft dabei, sich aus der Isolation zu befreien, kann Ängste lösen und Mut machen. Bei den monatlichen Treffen unter der Leitung von Christine Salzgeber lernt die Gruppe, den Tinnitus anzunehmen und mit dem Symptom besser umzugehen. Dabei helfen auch gemeinsame Entspannungs- und Konzentrationsübungen. Zudem möchte die Selbsthilfegruppe in Zusammenarbeit auch Referate von Fachleuten anbieten.

Das nächste Treffen

der Gruppe findet am Mittwoch, 25. April, um 18.30 Uhr in der Germeringer Insel, Planegger Straße 9, statt. Anmeldung unter Telefon (089) 8 40 53 58 oder per E-Mail an info@germeringerinsel.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kennedywiese: Schlittenhügel, Wasserspiele und Trampoline
23 Besucher fanden die große Grünfläche an der Planie einfach schön, 22 eher jüngere nannten sie in der selben Umfrage cool – aber die Kennedywiese am Rand der künftigen …
Kennedywiese: Schlittenhügel, Wasserspiele und Trampoline
Stadt will mit Fuhrpark auf E-Autos umsteigen und Carsharing anbieten
Die Stadt Fürstenfeldbruck will ihren Pkw-Fuhrpark weitgehend auf Elektro-Fahrzeuge umstellen. In Zeiten, in denen die Autos von Stadtverwaltung und Bauhof nicht …
Stadt will mit Fuhrpark auf E-Autos umsteigen und Carsharing anbieten
Der erste Gerstensaft aus Germering
Erstmals in der Geschichte von Germering und Unterpfaffenhofen wird vor Ort Bier hergestellt. Am 14. Juli will das neue „Brauhaus Germering“ seine Gerstensaft-Kollektion …
Der erste Gerstensaft aus Germering
Mit ihm „sehen“ Blinde die WM in der ARD
Keine Fußball-WM ohne Landkreisbeteiligung. „Unser Mann in Russland“ sitzt allerdings im deutschen TV-Sendezentrum in Baden-Baden: Der Emmeringer Florian Eckl übernimmt …
Mit ihm „sehen“ Blinde die WM in der ARD

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.