Hier können Waldkäuze nisten

Der Waldkauz ist der Vogel des Jahres 2017 und die häufigste Eulenart in Deutschland. Allerdings werden seine natürlichen Nistplätze, in erster Linie große Baumhöhlen, immer seltener. 

Germering - Daher sind geeignete Nistkästen am richtigen Standort eine große Hilfe, auch wenn dies nur eine kurzfristige Lösung sein kann. 

Auf Anregung des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) wurden von zwei 7. Klassen der Kerschensteiner Schule im Werkunterricht insgesamt elf solcher Nisthilfen gebaut. Für zwei dieser liebevoll gestalteten Kästen suchte der LBV gemeinsam mit Thomas Wieser, im Bauamt für Umweltangelegenheiten zuständig, geeignete Standorte im Stadtgebiet. Die Kästen wurden jetzt in der Nähe des Germeringer Sees sowie in einem Waldstück nahe des Ortsteils Nebel aufgehängt. 

Durchgeführt wurde die Aktion von den LBV-Mitgliedern Richard Schoonhoven, Jochen Stieda, Simon Weigl und Sophia Jack sowie Thomas Wieser. Bei Eiseskälte begaben sich Richard Schoonhoven und Jochen Stieda auf die hohe Leiter, um die großen Kästen in sechs bis sieben Metern Höhe an Bäumen zu befestigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Autobahn-Südring als Rad-Schnellweg?
 Ist im Münchner Speckgürtel eigentlich noch gut leben? Oder hat die Region durch den drohenden Verkehrskollaps und den Wohnungsnotstand schon an Attraktivität verloren? 
Autobahn-Südring als Rad-Schnellweg?
Schallschutzwand bei Baugebiet unnötig
Ohne Schallschutzwand kommt die Gemeinde beim Einheimischenmodell in Mauern aus. Um den Betrieb des nahen Biohofs nicht zu gefährden, müssen bei den Häusern aber passive …
Schallschutzwand bei Baugebiet unnötig
Kredit für den Wohnhaus-Bau
Der Finanzierungsplan für den Wohnhaus-Bau der Gemeinde in Babenried steht. Der Gemeinderat beschloss eine Planung, nach der Landsberied ein Darlehen von 450 000 Euro …
Kredit für den Wohnhaus-Bau
Darum werden die Elsbeeren geerntet
Es sind die Beeren der seltensten und wertvollsten Bäume, die es in Deutschland gibt. Ein paar dieser Bäume stehen im Landkreis Fürstenfeldbruck. Doch weil man sie nicht …
Darum werden die Elsbeeren geerntet

Kommentare