+
Im Highteck-Truck der Metall- und Elektroindustrie konnten die Realschüler sich mit modernsten Mitteln über mögliche Berufe informieren. 

Realschule

Hightech-Truck hilft bei der Berufswahl

  • schließen

Germering – Die Metall- und Elektro-industrie geht neue Wege, um Auszubildende zu gewinnen. An der Realschule parkt in dieser Woche ein Hightech-Truck, der die Schüler mit den vielfältigen Berufsbildern der Industrie vertraut machen soll.

Der M+E-Info-Truck bietet auf zwei Stockwerken und 80 Quadratmetern nicht nur Informationen rund um die Metall- und Elektro-Industrie. Neueste Multimedia-Anwendungen und anschauliche Experimentierstationen setzen durchaus Maßstäbe für moderne Berufsinformation.

Im Laufe der Woche besuchen alle 8. und 9. Klassen der Realschule den Truck. Wirtschaftslehrer Johannes Popp, der mit der 9c die zweistündige Tour mitmachte, war begeistert vom Angebot: „Das ist sehr informativ und anschaulich.“ Begrüßt wurden er und seine Schüler von Florian Settele und Verena Kastenhuber. Sie führten die in zwei Gruppen aufgeteilte Klasse abwechselnd durch die Etagen des Trucks und erklärten, was an den einzelnen Stationen zu tun ist.

Die Jugendlichen durften da beispielsweise unter Anleitung eine computergesteuerte CNC-Fräsmaschine programmieren und ein Werkstück mit einem eingefrästen „9c“ selbst fertigen. Ein „Berufe-Scout“ auf dem Touch-Monitor erklärte wichtige Inhalte zu den M+E-Berufen und zeigte das Ausbildungsangebot sowie freie Lehrstellen von Unternehmen in der Region. Auf einem 1,5 Quadratmeter großen Multitouch-Table war zudem eine animierte 3D-Softwareanwendung zu sehen, die die Realschüler auf eine interaktive Erkundungsreise durch ein virtuelles Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie einlud.

Der Info-Truck soll Bindeglied zwischen Schule und Wirtschaft sein und Schüler für die Branche begeistern. „Das A und O für die Wahl des richtigen Berufes ist es, gut informiert zu sein. Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, Jugendliche frühzeitig über Ausbildungsmöglichkeiten in der M+E Welt aufzuklären“, erklärte Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber (bayme vbm), in der Einladung zum Besuch des Trucks.

kg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Qual der Wahl geht wieder los
Das geht ja schon gut los und macht die Qual der Wahl noch aufregender. Nach nicht einmal ganz dreimonatiger Pause wählen die Fußballfans unter den Tagblatt-Lesern jetzt …
Die Qual der Wahl geht wieder los
Elijah aus Fürstenfeldbruck
Christin und Dennis Wallmann aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres dritten Kindes. Elijah wog am Tag seiner Geburt 3240 Gramm und war 51 Zentimeter …
Elijah aus Fürstenfeldbruck
Er sorgt für Ordnung in den Gemeinde-Archiven
Stefan Pfannes arbeitet in der Verwaltungsgemeinschaft Mammendorf, ist Gemeinderat in Maisach und bringt als Archivar Ordnung in so manches staubiges Kämmerlein – jetzt …
Er sorgt für Ordnung in den Gemeinde-Archiven
Eine Stadt aus einer Tonne Legosteine
Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Häuschen wird bald fertig sein: Im Rahmen des Ferienprogramms haben 38 Kinder eine ganze Stadt gefertigt – aus Legosteinen. Dabei …
Eine Stadt aus einer Tonne Legosteine

Kommentare