+
Ein europaweit gesuchter Betrüger konnte durch den Hinweis eines Germeringer Polizeibeamten in Mailand gefasst werden.

25-Jähriger buchte unter anderen Namen Urlaube

Hotelbetrüger geschnappt

Germering – Ein europaweit gesuchter Betrüger konnte durch den Hinweis eines Germeringer Polizeibeamten in Mailand gefasst werden. Der Gauner hatte sich Italienreisen erschlichen.

Den Stein ins Rollen brachte die Anzeige eines Germeringers am 19. März. Der 73-Jährige hatte Ende März Unregelmäßigkeiten auf seinem Konto entdeckt: Fünf Buchungen in Höhe von insgesamt 3000 Euro, die er nicht selbst getätigt hatte. Das Geld war für Flug- und Hotelbuchungen an drei Reiseunternehmen gegangen.

Eine Rückfrage der Polizei bei einem der Reiseanbieter ergab, dass ein 25-jähriger Österreicher hinter den Transaktionen steckt. Schnell war klar: Der Gauner hatte sich bundesweit über das Internet die Daten von mindestens vier weiteren Personen beschafft. Mit deren Name, Adresse und Kontoverbindung hatte er online Urlaube gebucht. Überwiegend Hotels, aber auch ein paar Flüge nach Italien soll der Betrüger mit dem fremden Geld bezahlt haben. Der Schaden beträgt rund 11 000 Euro.

Der Mann war europaweit zur Fahndung ausgeschrieben. Diesen Mittwoch ging dann bei der Germeringer Polizei ein Tipp einer Reiseveranstalterin ein: Der Gauner hatte nach gleichem Muster ein teures Mailänder Hotel gebucht.

Der Germeringer Beamte gab den Hinweis sofort an das Bundeskriminalamt weiter, das die Infos nach Italien übermittelte. So klickten am Donnerstag im Mailänder Hotel die Handschellen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gesundheitsmesse: So bleibt man gesund und fit
Die erste Gesundheitsmesse in der Stadthalle ist rundum gelungen. Sie zeigte unter anderem auf, wie man fit bleibt und wo es Hilfe gibt.
Gesundheitsmesse: So bleibt man gesund und fit
Geschäfte am Bahnhof haben es schwer
Haben die kleinen Läden vor dem Alois-Harbeck-Platz eine Zukunft? Diese Frage sorgte jetzt im Planungsausschuss des Stadtrats für Diskussionen.
Geschäfte am Bahnhof haben es schwer
Geliebte Schätze wechseln den Besitzer
Ob Opas alte Plattensammlung oder Omas feines Teeservice – alles muss raus. Das war auch das Motto auf dem diesjährig zweiten Flohmarkt auf dem Volksfestplatz.
Geliebte Schätze wechseln den Besitzer
Graffiti-Sprayer beschmieren Fensterscheiben
Unbekannte Schmierer und Graffiti-Sprayer haben am Wochenende das Freizeitgelände an der Wildmoosstraße in Gröbenzell heimgesucht.
Graffiti-Sprayer beschmieren Fensterscheiben

Kommentare