In den kleinen Saal des Roßstalltheaters , der mittlerweile als Bühne 2 firmiert, muss ebenfalls investiert werden: Die Lichtsteuerung soll im Jahre 2018 erneuert werden. 

Hauptausschuss

Im Roßstall zieht’s durch Türen und Fenster

  • schließen

Germering –Die Gebäude des Roßstalltheaters an der Augsburger Straße sind in die Jahre gekommen. Notwendige Sanierungen werden von der Stadt finanziell unterstützt.

 Der Freundeskreis Germeringer Bürger, der das Roßstall-Theater betreibt, muss in den kommenden Jahren kräftig in den Unterhalt des Anwesens an der Augsburger Straße investieren. Vorrangig sind dem Vereinsvorsitzenden Helmut Henner zufolge die Eingangstüren zum Wohnhaus, das zum Ensemble gehört. Hier befindet sich das Roßstall-Büro und eine Tierarztpraxis. Der Austausch ist Henner zufolge notwendig, weil die Türe nicht mehr richtig schließt und der Hausflur ständig kalt ist. Henner listet dies im Jahresabschluss auf, der Grundlage für den jährliche Investitionszuschuss der Stadt in Höhe von 6200 Euro ist. Der Hauptausschuss nahm dies zur Kenntnis und billigte die Fortsetzung der Zuschüsse in Höhe der bisherigen.

Die 6200 Euro reichen aus Sicht von Henner nur für den Austausch dieser einen Türe und die Erneuerung zweier Kellerfenster aus. Aus diesem Grund werde man weitere notwendige Sanierungen auf die Jahre ab 2018 verschieben. Dann soll zunächst die Lichtsteuerung des Kleinen Roßstalls erneuert werden, der mittlerweile Spielstätte für die Bühne 2 ist. Im Jahr 201

9 soll die Künstlergarderobe in Angriff genommen werden, die ebenfalls in die Jahre gekommen ist.

Die Reihenfolge dieser Investitionen könnte allerdings verschoben werden, wenn etwas Unvorhergesehenes passiert. Als Beispiel führt Henner die beiden Heizungsanlagen des Hauses an. Die Therme im Kleinen Rostall schwächle schon etwas. Sie soll aber noch so lange wie möglich weiter betrieben werden. Wenn dies nicht mehr möglich ist, müsste man sie austauschen. Dann würde eine der anderen Sanierungen verschoben werden.

In den nächsten Jahren wird dem Roßstall zufolge auch noch eine neue Tonanlage fällig. Die aktuelle entspreche jetzt schon nicht mehr den Anforderungen einer ordentlichen Wiedergabe und müsste mittelfristig erneuert werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Damit haben Kinder früher gespielt
Elektrobaukästen aus dem Jahr 1937, Schuco-Blechautos der 1940er-Jahre, eine 1915 handgesägte Puppenstube und eine „echte Dampfeisenbahn“ aus dem Jahr 1910: Das alles …
Damit haben Kinder früher gespielt
Nach Horror-Unfall: Bauamt entschärft B 2-Auffahrt
Nach dem schrecklichen Unfall auf der B 2 nahe der Anschlussstelle Germering, bei dem im März eine Dreijährige starb, hat das Freisinger Straßenbauamt die Gefahrenstelle …
Nach Horror-Unfall: Bauamt entschärft B 2-Auffahrt
Sorgenvoller Blick auf die Gröbenzeller Ortsmitte
Die Gröbenzeller Ortsmitte soll schöner werden. Damit dies Realität wird, ist für die westliche Bahnhofstraße ein neuer Bebauungsplan in Aufstellung, derzeit werden die …
Sorgenvoller Blick auf die Gröbenzeller Ortsmitte
Mit 467 Luftballons Schulanbau eingeweiht
467 Schüler lassen Luftballons steigen und freuen sich, dass die Grundschule am Gernerplatz in Puchheim nach zweijährigen Erweiterungs- und Umbauarbeiten endlich fertig …
Mit 467 Luftballons Schulanbau eingeweiht

Kommentare