+
Beispielfoto

In Germering

Immer mehr Vandalismus an geparkten Autos

Die Germeringer Polizei sieht sich in diesem Jahr mit einer ungewöhnlichen Häufung von mutwillig beschädigten Kraftfahrzeugen konfrontiert. Die Beamten bitten die Bevölkerung um erhöhte Aufmerksamkeit.

Germering - Am vergangenen Wochenende wurden drei Autos von bislang unbekannten Vandalen angegangen. Dabei entstand ein Schaden von knapp 5000 Euro. Diese Häufung von beschädigten Kraftfahrzeugen lässt sich auch anhand der nackten Zahlen ablesen: Im Jahr 2016 wurden in Germering insgesamt 96 Fällen angezeigt. Heuer sind es bereits 127 Fälle, so die Polizei. 

Immerhin habe Germeringer Polizei in insgesamt 40 Fällen Täter ermitteln. Dabei war allein für eine Serie von 17 Fällen am 2. Februar 2017 und einem Sachschaden von knapp 9000 Euro vorwiegend in der Max Reger-Straße rund um das dortige Stadion ein 22-jähriger unter Drogen stehender Täter verantwortlich. 

Für eine zweite Serie von 13 Fällen mit einem Sachschaden von über 10.000 Euro, die sich am 28 Juni vorwiegend in der Kriegerstraße ereignete, konnte unter Mithilfe dreier couragierter Zeugen seiner Zeit ein 18-jähriger alkoholisierter Münchner Gymnasiast als Täter dingfest gemacht werden. 

Laut Polizei liegt der Schwerpunkt im Bereich der Wittelsbacher-/Münchner-Straße sowie in der Stadtmitte rund um den Bahnhof Germering/Unterpfaffenhofen.

Da allein im vergangenen Oktober in acht Fällen sowie den aktuell am Wochenende berichteten drei Fällen mutwillig Autos vorwiegend mit  „Zerkratzen des Lacks“ beziehungsweise „Reifen zerstechen“ beschädigt wurden, möchte die hiesige Polizei die Germeringer Bevölkerung verstärkt für diese Thematik sensibilisieren und darum bitten bei entsprechenden Verdachtsmomenten  - etwa von Personen, die um geparkte Pkw herumschleichen -  die 110 zu wählen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Juso-Promi sorgt für volles Haus
Der Fall Maaßen zieht das Interesse auf sich – und Kevin Kühnert offenbar das Publikum an. Auch in Eichenau erweist sich der Juso-Vorsitzende als eines der wenigen …
Juso-Promi sorgt für volles Haus
Glocken läuten für den Frieden 
An diesem Freitag 21. September sollen europaweit die Glocken läuten.
Glocken läuten für den Frieden 
Frontalzusammenstoß direkt vor der Feuerwache
 Schwere Verletzungen hat sich eine Autofahrerin am Freitagvormittag bei einem Unfall auf der B 2 in Mammendorf zugezogen. 
Frontalzusammenstoß direkt vor der Feuerwache
Polizei fährt aus Vorsicht vermehrt Streife
Die Polizei fährt in Olching derzeit aus Vorsichtsgründen vermehrt Streife vor Grundschulen. 
Polizei fährt aus Vorsicht vermehrt Streife

Kommentare