Top in Mathe: Das MBG-Team bei der Siegerehrung mit Lehrerin Martina Bauer.

Max-Born-Gymnasium

In Mathe macht ihnen keiner was vor

Ein fünfköpfiges Team des Max-Born-Gymnasiums hat den Mathematikwettbewerb Náboj gewonnen. In Deutschland wurde die internationale Veranstaltung schon zum fünften Mal von der Universität Passau ausgerichtet. 70 Schulmannschaften waren in der Drei-Flüsse-Stadt am Start. Insgesamt beteiligten sich in acht Ländern 990 Teams.

Germering – Das MBG-Team bestand aus Jannes Wille (8. Klasse), Martin Garbe, Jonas Haidary (beide 9. Klasse), Felix Busch und Edmund Zoe (beide 10. Klasse). Es trat in der Kategorie Junioren an (Schüler bis zur 10. Klasse). Begleitet wurden sie von Mathematiklehrkraft Martina Bauer.

Einem Bericht des MBG zufolge wurden bereits auf der Zugfahrt nach Passau eifrig Aufgaben aus früheren Náboj-Wettbewerben geübt. Der Wettstreit fand dann im Audimax, dem großen Hörsaal, der Universität statt. In zwei Stunden mussten die teilnehmenden Teams versuchen, so viele Aufgaben wie möglich zu lösen. Zu Beginn erhielt jede Gruppe sechs Aufgaben. Sobald eine Lösung perfekt war, musste sie an einem Kontrollpunkt abgegeben werden – gefragt waren also nicht nur schnelles Rechnen, sondern auch schnelle Beine. Bei korrektem Ergebnis erhielt das Team eine neue Aufgabe.

Die Schülermannschaft mit den meisten richtig gelösten Aufgaben gewann. Interessant war der Wettbewerb auch, weil man den Verlauf live im Internet mitverfolgen konnte. Die Teams wussten so immer ganz genau, wo sie gerade standen.

Bei der Siegerehrung stand dann fest: Das MBG-Team gehörte zu den drei besten Junior-Teams, die alle 27 Aufgaben lösen konnten. Es war punktgleich mit einer Münchner und einer Leipziger Schule. Weil die Germeringer aber als einzige eine zusätzliche Aufgabe lösten, wurden sie zu Siegern erklärt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kein Witz: Dieses Huhn legt grüne Eier
Farbige Eier – so etwas gibt es normalerweise nur an Ostern. Auf dem Eibel-Hof in Puchheim-Ort können sie allerdings das ganze Jahr über gekauft werden. 
Kein Witz: Dieses Huhn legt grüne Eier
In Schöngeising entsteht ein Camping-Platz
Durchreisende können mit ihren Campingmobilen künftig eine Rast am Enterbruck in Schöngeising einlegen. 
In Schöngeising entsteht ein Camping-Platz
Egenhofen: Skepsis gegenüber Wohnbaugesellschaft
In Egenhofen herrscht Skepsis gegenüber einer Wohnungsbaugesellschaft. Die Gemeinde behält sich deshalb einen Beitritt bei dem interkommunalen Projekt des Landkreises …
Egenhofen: Skepsis gegenüber Wohnbaugesellschaft
Kurioser Anruf: Feuerwehr soll Pool in Garten auffüllen
Zu 47 Einsätzen musste die Grafrather Feuerwehr in den vergangenen zwölf Monaten ausrücken. „Ein normales Jahr“, wie der neue Kommandant Jörn Voortmann sagt. Weniger …
Kurioser Anruf: Feuerwehr soll Pool in Garten auffüllen

Kommentare