+
Die Schäden an der Industriestraße sind Vergangenheit.

Ausbau

Neuer Belag für die Industriestraße

  • schließen

In der Industriestraße in Germering wurde der Fahrbahnbelag provisorisch saniert. Umfangreichere Maßnahmen sollen erst erfolgen, wenn die Kostenübernahme geklärt ist.

Germering– Die Industriestraße hat eine neue Deckschicht bekommen.In der vergangenen Woche wurde die marode Fahrbahn wie im Bauausschuss beschlossen mit einem so genannten Dünnschicht-Belag provisorisch saniert.

Diese vorübergehende Lösung war vom Bauamt vorgeschlagen worden, weil es noch keine Klarheit gibt, wie die weggefallenen Gelder der Straßenausbausatzung vom Freistaat kompensiert werden. Auf den eigentlich notwendigen Bau eines Gehwegs wurde deswegen vorerst verzichtet. Die Entwässerungsrinnen am Straßenrand sind ebenfalls provisorisch instandgesetzt worden.

Der Abwasserverband hat im Zuge der Bauarbeiten zudem seine Leitung von der Streiflacher Straße bis zur Überführung der Spange erneuert. Der Verband hat sich deswegen bereit erklärt, die Aufgrabungen in diesem Bereich zu finanzieren. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die Industriestraße auf rund 75 000 Euro.

Ein ähnliches Verfahren soll jetzt auch am Erlenweg durchgeführt werden. Hier rechnet das Bauamt mit Kosten von rund 85 000 Euro. Auch hier beteiligen sich die Stadtwerke an den Aufgrabungskosten, weil diese gleichzeitig Fernwärme-Rohre verlegen wollen.

Beide Projekte waren nicht im aktuellen Straßenunterhalts-Programm des Haushalts enthalten. Sie mussten deswegen jetzt vom Hauptausschuss als überplanmäßige Ausgaben genehmigt werden.

Es waren nicht die einzigen unvorhergesehenen Mehrkosten, über die die Stadträte entscheiden mussten. Hinzu kamen noch 60 000 Euro für die Sanierung von beschädigten Schächten im Stadtgebiet sowie 88 000 Euro für eine Untersuchung und Sanierung der Verrohrung des Moosbaches. Dieser verläuft von der Augsburger Straße/Höhe Mariensäule über die Dorf- zur Schmiedstraße. Die Prüfung muss regelmäßig durchgeführt werden, um mögliche Schäden rechtzeitig zu entdecken. Der unterirdische Bach ist an die Straßenentwässerung angebunden.

Hier finden Sie die Vorgeschichte zu der Sanierung

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fürstenfeldbrucks Oberbürgermeister bleibt bis 2023 im Amt
Bei den Kommunalwahlen 2020 wird in der Kreisstadt ein neuer Stadtrat gewählt, aber kein Bürgermeister. OB Erich Raff (CSU) macht seine sechs Jahre voll und scheidet …
Fürstenfeldbrucks Oberbürgermeister bleibt bis 2023 im Amt
Frau verhält sich rücksichtslos in der S4 - als sie jemand anspricht, greift sie zum Messer
Eine 34-Jährige hat in der S4 mit einem Messer einen anderen Fahrgast bedroht. Die Situation eskalierte wegen einer Zigarette.
Frau verhält sich rücksichtslos in der S4 - als sie jemand anspricht, greift sie zum Messer
Auto hängt seit Monaten am Bahndamm - Halter erzählt absurde Geschichte
Am Bahndamm bei Fürstenfeldbruck hängt ein Auto - und der Polizei sind zunächst die Hände gebunden. Auch wenn die Erklärung des Halters irrsinnig erscheint.
Auto hängt seit Monaten am Bahndamm - Halter erzählt absurde Geschichte
Althegnenbergs Bürgermeister will aufhören
Seit fast 30 Jahren ist Paul Dosch auf der kommunalen Bühne, seit 2014 als Bürgermeister von Althegnenberg. Der 70-Jährige würde das Amt im Jahr 2020 gerne an einen …
Althegnenbergs Bürgermeister will aufhören

Kommentare