OB Haas

Rückblick im Germeringer Stadtrat

Das Jahr der wichtigen Entscheidungen

Die Stadt ist im zu Ende gehenden Jahr weiter gewachsen. Aktuell leben 41 145 Menschen in der Großen Kreisstadt. 

Germering – Diese Zahl habe er sich frisch vom Einwohnermeldeamt geben lassen, berichtete OB Andreas Haas den Stadträten in der Weihnachtssitzung. Er verabschiedete das Gremium und die Spitzen der Verwaltung mit einer kurzen Rückschau in die bevorstehende Weihnachtszeit – der Stadtrat tritt erst am 16. Januar wieder zusammen.

Stadtrat und Verwaltung haben Haas zufolge in den vergangenen zwölf Monaten Hand in Hand viele wichtige Entscheidung getroffen. Große Themen gehörten ebenso dazu wie das unspektakuläre Tagesgeschäft. So sei es beispielsweise beinahe untergegangen, dass die Sanierung der Stadtbibliothek vor Kurzem beendet worden sei. Auffälliger war dagegen der Start der Erweiterung und Generalsanierung von Wittelsbacher- und Theresenschule.

Unter den weiteren Projekte, die in diesem Jahr begonnen worden sind, nannte der Rathauschef den Ausbau der A 96, die Umgestaltung des Kreisverkehrs im Gewerbegebiet Nord und den Umbau des Rathausparks. Der Ausbau des Biotops am Germeringer See und der Bau des Barfußpfades sei ebenfalls heuer über die Bühne gegangen. Und quasi nebenbei sei auch die Kinderbetreuung weiter ausgebaut worden.

Bei einem Blick über die Stadtgrenzen hinaus erkannte OB Haas vor allem große Herausforderungen: „Es wird alles schneller und komplexer. Was gestern gültig war, wird heute in Frage gestellt.“ Weil die Probleme immer vielschichtiger würden und die Zusammenhänge schwerer zu verstehen seien, sei auch die Stadt gefordert: „Wir müssen uns im Stadtrat mehr denn je auf Unvorhergesehenes einstellen.“ Dabei müsse man auch den Mut zu Fehlern haben und sich nicht vor Neuem fürchten. Komplizierte Prozesse müsse man den Bürgern einfach darstellen – „aber nicht vereinfacht, sondern klar“. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Viele Hürden auf dem Weg zur Fahrradstraße
Die Planungen für eine Fahrradstraße von der Wiesenstraße im Westen bis zur Stegmairstraße am Bahnhof Harthaus erregen die Gemüter. Anwohnerproteste gegen mögliche …
Viele Hürden auf dem Weg zur Fahrradstraße
Hotel Huber ist geschlossen – Umbau zum Wohnhaus läuft
 Das Hotel Huber am Bahnhofsplatz ist seit Beginn des Jahres geschlossen. Die 38 Zimmer sollen in 30 Ein- und Zwei-Zimmer-Wohnungen umgewandelt werden. 
Hotel Huber ist geschlossen – Umbau zum Wohnhaus läuft
Rechtsanwalt aus Syrien gerät in die Mühlen der Justiz
Seit drei Jahren lebt ein 40-jähriger Syrer in Deutschland. Derzeit wohnt er mit Frau und Kindern in Puchheim. In seiner Heimat war er als Rechtsanwalt tätig. Er hat …
Rechtsanwalt aus Syrien gerät in die Mühlen der Justiz
Sie ist Puchheims vorbildlichste Vermieterin
Eine Immobiliengesellschaft, der in Puchheim wohl einige Dutzend Wohnungen gehören, erhält einen Preis der Stadt für ihr soziales Engagement. Das Familienunternehmen …
Sie ist Puchheims vorbildlichste Vermieterin

Kommentare