Reuiger Täter

Jugendlicher (15) klaut im Baumarkt: Mutter bringt ihn zur Polizei

Reue oder doch Durchsetzungsvermögen der Mutter? Ein 15-jähriger Dieb stellte sich am Freitag der Polizei. Am Vortag klaute er in einem Germeringer Baumarkt.

Germering - Reuig kam am Freitag ein 15-Jähriger zur Germeringer Polizei. Seine Mutter hatte ihn aufs Revier gebracht. Doch was war passiert? 

Am Donnerstagnachmittag war der 15-Jährige und ein 13-jähriger Freund in einem Baumarkt in Germering. Der Ladendetektiv beobachtete nach Polizeiangaben die beiden bereits als sie sich ein Brett zuschneiden ließen. Danach nahm der 15-Jährige zwei Kopfhörer aus der Auslage im Kassenbereich. Die beiden Burschen gingen gemeinsam in die Gartenabteilung, wo der Ältere die beiden Kopfhörer in seinen Rucksack verschwinden ließ.

15-Jähriger kündigt Diebstahl an

Sein jüngerer Begleiter forderte ihn an der Kasse auf, die Kopfhörer zu bezahlen. Der andere Junge entgegnete ihm, er wolle sie stehlen. Nach dem Kassenbereich wartete der Detektiv auf die beiden. Der 15-Jährige schubste den Detektiv zur Seite und floh. Der 13-Jährige wartete brav auf die verständigte Streife, die den flüchtigen Burschen jedoch nicht finden konnte.

Erst am nächsten Tag stellte er sich im Beisein seiner Mutter der Polizei und zeigte den Polizisten, wo er die Kopfhörer im Wert von 30 Euro weggeworfen hatte. Außerdem wurde die Uhr des Detektiven beschädigt, weil ein Haltestift brach und die Uhr zu Boden fiel. Den Sachschaden nannte die Polizei nicht.

sap

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbi ld)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beleidigter Schiri zeigt falschen Spieler bei der Polizei an
Wegen eines falsch ausgefüllten Spielberichtsbogens wäre ein völlig unschuldiger Fußballer des TSV Geiselbullach beinahe vor dem Strafrichter gelandet.
Beleidigter Schiri zeigt falschen Spieler bei der Polizei an
144 Realschüler in festlichem Rahmen entlassen
 In edlen Anzügen und Abendkleidern, die im Licht der Scheinwerfer glänzen und funkeln, stehen die jungen Leute vor rubinroten Vorhängen auf der Bühne – 
144 Realschüler in festlichem Rahmen entlassen
Im Stall der glücklichen Kühe stinkt es nicht
Angebunden im Stall stehen – diese Zeiten sind für die Kühe auf dem Bauernhof der Hartls vorbei. Der neue Freilaufstall bietet jede Menge Kuhkomfort – und nützt damit …
Im Stall der glücklichen Kühe stinkt es nicht
Diese Katastrophe ist nur gespielt
Sechs verunglückte Fahrzeuge – darunter ein Reisebus –, 25 teils schwer verletzte Menschen und eine enge Straße. Das war das Szenario für eine Großübung der …
Diese Katastrophe ist nur gespielt

Kommentare