Polizeihubschrauber
+
Zum Einsatz kam auch ein Polizeihubschrauber.

Gefährliches Spiel

Kinder klettern auf Kran und lösen Hubschrauber-Einsatz aus

Weil sie sich einen Baukran als Spielplatz ausgesucht hatten, haben zwei Kinder am Sonntagnachmittag einen größeren Einsatz von Rettungskräften ausgelöst. Auch zwei Hubschrauber rückten an. Die Feuerwehr formuliert nun einen Appell.

Update Montag: Die Feuerwehr appelliert, solche Klettereien zu unterlassen.

Germering - Das Duo war auf einen Kran an der Baustelle am Harthauser Bahnhof gestiegen. Zeugen hatten die Polizei alarmiert. Als die Beamten, die Feuerwehr mit 24 Helfern und einer Drehleiter, ein Rettungswagen, ein Notarzt, ein Rettungshubschrauber und ein Polizeihubschrauber anrückten, waren die Kinder aber laut Polizei bereits wieder herunter gestiegen. Zeugen hatten die beiden beobachtet, wie sie das Weite suchten. Deshalb zogen die Rettungskräfte wieder ab. 

Am Montag berichtete die Feuerwehr Germering aus ihrer Sicht von dem Einsatz. Die Wehr war mit fünf Fahrzeugen und 24 angerückt und war froh, als klar war, dass die Buben die Klettertour offenbar unverletzt überstanden haben. 

Ein Sprecher der Feuerwehr: „Trotzdem rufen solche Einsätze ein gewisses Unverständnis bei uns hervor, denn die Rettungskräfte vor Ort stehen dann für andere Notfälle nicht zur Verfügung. An dieser Stelle möchten wir an mögliche Nachahmer appellieren, solche oder ähnliche Aktionen zu unterlassen. Nur allzu leicht unterschätzt man die Gefahren, rutscht ab oder bekommt Höhenangst.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare