+
Der Suzuki war nach dem Unfall nur noch Schrott und musste abgeschleppt werden.

Großmutter saß am Steuer

Kinder bei Unfall auf B2 verletzt

  • schließen

Germering - Fünf Verletzte bei Unfall auf der B2: Eine 61-Jährige ist am Samstag mit ihrem Suzuki in den Gegenverkehr gefahren. Warum, ist unklar. Mit im Auto saßen ihre zwei- und elf Jahre alten Enkelinnen.  

Die Münchnerin war gegen 14.30 Uhr auf der B2 Richtung Fürstenfeldbruck unterwegs. Auf Höhe der Abzweigung Eichenau geriet das Auto auf die Gegenfahrbahn. Dort krachte der Suzuki frontal in den VW eines Eichenauers. Dieser stand gerade auf der Abbiegespur zu seinem Heimatort. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurden die 61-Jährige und ihre beiden Enkelinnen sowie der Lenker des VW und seine Beifahrerin leicht verletzt. Zwei Notärzte versorgten die Betroffenen. Zusätzlich waren vier Rettungswagen im Einsatz. 30 Ehrenamtliche der Feuerwehr Alling leiteten den Verkehr um und sicherten die Unfallstelle. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Sachschaden liegt bei 10 000 Euro.

Nun sucht die Polizei Germering Zeugen, die sich unter Telefon (089) 8 94 15 70 melden.

vu

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Am Sonntag, 7. Mai, findet die Oberbürgermeisterwahl in Fürstenfeldbruck statt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur OB-Wahl 2017 und zu den Kandidaten.
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Zwei Kellerduelle und ein Aufstiegsgipfel stehen zur Wahl
Langsam und trotzdem für etliche in Auf- und Abstiegskämpfen verwickelte Mannschaften viel zu schnell naht das Saisonende. Weshalb bei allen jetzt zur Wahl stehenden …
Zwei Kellerduelle und ein Aufstiegsgipfel stehen zur Wahl
Schilf brennt - Feuerwehr muss ausrücken
Eine Biotopfläche am Mammendorfer Grottenweg hat am Freitag gebrannt. „Vor allem das Schilf, das vom vergangenen Jahr noch steht, ist sehr trocken“, erklärt Christian …
Schilf brennt - Feuerwehr muss ausrücken
Haltestelle verlagert: Pendler warten vergeblich auf Bus
Etwa 30 Brucker haben am Montag ihren Bus in Richtung S-Bahn verpasst. Der Grund ist aber nicht etwa, dass sie zu spät an der Haltestelle waren. Sondern dass der Bus an …
Haltestelle verlagert: Pendler warten vergeblich auf Bus

Kommentare