Das erneuerte Kinderhaus Benjamin: Auch der Garten wurde neu gestaltet. 

Große Feier 

Kinderhaus Benjamin wird eingeweiht

Germering – Lange hat es gedauert, endlich ist es so weit: Der erneuerte Kindergarten Benjamin der Bonhoeffer-Kirche an der Goethestraße 26 wird am Sonntag, 5. Juni, feierlich eingeweiht. 

Neben der evangelischen Kirchengemeinde freut sich darüber der Träger, der Kindergartenzweckverband EKiM. Beginn der Veranstaltung ist um 10 Uhr. Dann hält Stadtdekanin Barbara Kittelberger einen familienfreundlichen Festgottesdienst. Im Anschluss findet für die Erwachsenen ein Sektempfang im Kindergarten statt. Nach den Grußworten können sich alle Gäste die Räume ansehen.

Insgesamt 14 Monate haben die Umbauarbeiten an Haus und Garten gedauert – länger, als ursprünglich gedacht. In dieser Zeit waren die Kinder im provisorischen Ausweichquartier im Jochen-Klepper-Haus untergebracht. Seit November sind sie nun wieder in ihrem angestammten Haus, das sie umgehend komplett in Beschlag genommen haben.

Vor allem freuen sich die Kleinen darüber, dass die Gruppenräume ein ganzes Stück größer geworden sind. Im oberen Stockwerk hat das Haus nun sogar einige Räume mehr. Dorthin können sich die Kinder zurückziehen. Aber auch die Erzieherinnen profitieren von dem Umbau. Sie haben nun einen neuen Aufenthaltsraum.

Das absolute Highlight an dem Bau bleibt vor allem für die Kleinen aber die erneuerte Turnhalle im Keller. Durch die neuen Möbel und den Anstrich wirken alle Bereiche nun heller und freundlicher. Es wurden auflockernde Farbakzente gesetzt, beispielsweise im Waschbereich und in der Küche. Auch der Garten wurde neu gestaltet. Dort laden nun ein Wasserspielplatz und eine Fahrbahn für Spielzeuge zum toben ein.

Die Einweihung ist am Sonntag, 5. Juni, im Kinderhaus an der Goethestraße. Los geht’s um 10 Uhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Am Sonntag, 7. Mai, findet die Oberbürgermeisterwahl in Fürstenfeldbruck statt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur OB-Wahl 2017 und zu den Kandidaten.
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Marie aus Aufkirchen
Katrin und Jürgen Hoepfner aus Aufkirchen freuen sich über ihr zweites Kind: Marie (3250 Gramm, 50 Zentimeter) erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. „Sie kam …
Marie aus Aufkirchen
Fursty: Referent bemängelt Kommunikation
Beim Thema Entwicklung des Fliegerhorstes hatte es unlängst Differenzen zwischen der Stadt und der ebenfalls von dem Projekt betroffenen Gemeinde Maisach gegeben.
Fursty: Referent bemängelt Kommunikation
Schilf brennt
Ein Biotop am Mammendorfer Grottenweg hat am Freitag gebrannt. „Vor allem das Schilf, das vom vergangenen Jahr noch steht, ist sehr trocken“, erklärt Christian Huber, …
Schilf brennt

Kommentare