+

Stadtrat

Der kleine Stachus ist abgerechnet

Die Umgestaltung des Kleinen Stachus ist finanziell fast punktgenau abgeschlossen worden. Das 2,7 Millionen Euro teure Projekt ist nur um rund 32 000 Euro kostspieliger geworden als geplant.

Germering –  Der Umbau ist vor fast zwei Jahren abgeschlossen worden, die Schlussrechnung wurde jetzt im Stadtrat präsentiert.

Die im Vergleich zu anderen Projekten relativ geringe Preissteigerung ist laut Stadtbaumeister Jürgen Thum einer sauberen Kostenkontrolle zu verdanken. Die Abschlussbilanz zeigt dabei, dass es bei einigen Posten durchaus deutliche Mehrungen gegeben habe, die aber an anderer Stelle wieder ausgeglichen wurden. So mussten beispielsweise bei den Honorarkosten für Planer rund 42 000 Euro draufgelegt werden. Der Tiefbau inklusive Brunnen blieb dagegen um 58 500 Euro unter den Ansätzen.  kg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht: Verfolgung bis zur Polizeistation
Obwohl er verfolgt wurde und der Weg an der Polizeistation vorbeiführte, ist ein Unfallflüchtiger entkommen. Doch die Beamten sind ihm bereits wieder auf der Spur.
Unfallflucht: Verfolgung bis zur Polizeistation
So ticken Alt-68er heute
Sie protestierten gegen starre Strukturen, den Vietnamkrieg oder die rigide Sexualmoral: 50 Jahre ist es jetzt her, dass die legendären „68er“ in Massen auf die Straßen …
So ticken Alt-68er heute
Darian aus Egenhofen
Vivien Pflanz und Martin Schlender aus Egenhofen feuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Ihr Darian (3050 Gramm, 51 Zentimeter) tat im Brucker Klinikum seinen …
Darian aus Egenhofen
Mann rastet in VdK-Geschäftsstelle aus - und spricht Todesdrohung aus
Er fühlte sich vom Berater der Brucker Geschäftsstelle des Sozialverbands VdK offenbar schlecht behandelt. Da platzte einem 59-Jährigen der Kragen. 
Mann rastet in VdK-Geschäftsstelle aus - und spricht Todesdrohung aus

Kommentare