+
Beispielfoto

In Germering

Lkw schrammt an Bahnunterführung entlang

Ein Lastwagen war zu hoch für die Bahunterführung an der St. Cäcilia-Straße in Germering. Weil der Aufbau des Lkw nicht stabil war, ist nicht viel passiert. 

Der 29-jähriger Lkw-Fahrer hatte am Freitag Abend nicht auf die Höhenbeschilderung der Bahnunterführung in der St.-Cäcilia-Straße geachtet, wie die Polizei berichtet. Erlaubt sind bis zu 2,2 Meter. Der Lkw hatte aber einen Planenaufbau mit eine Höhe von über drei Metern. Da der Planenaufbau nicht so stabil war, verbog sich dieser und der Lkw blieb nicht in er Unterführung stecken, so die Polizei. So entstand auch kein oder kaum Sachschaden an dem Bahnbauwerk, jedoch wird der Schaden an dem Fahrzeug mindestens 1000 Euro betragen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neues Gewerbegebiet wurde abgelehnt
Mittelstetten bleibt die einzige Gemeinde im Landkreis ohne ausgewiesenes Gewerbegebiet. Das von der Gemeinderatsmehrheit befürwortete Areal an der B 2 bekam im …
Neues Gewerbegebiet wurde abgelehnt
Ticker zum Bürgerentscheid über Geothermie in Puchheim: Das ist das Ergebnis
In Puchheim gab es am Sonntag einen Bürgerentscheid über die Geothermie. Wir berichten im Ticker über das eindeutige Ergebnis und Reaktionen. 
Ticker zum Bürgerentscheid über Geothermie in Puchheim: Das ist das Ergebnis
Ticker zum Bürgerentscheid über Gewerbegebiet in Mittelstetten: Das Ergebnis ist da
Mittelstetten ist die einzige Gemeinde im Landkreis Fürstenfeldbruck ohne ausgewiesenes Gewerbegebiet. Am Sonntag gab es dazu einen Bürgerentscheid - mit eindeutigem …
Ticker zum Bürgerentscheid über Gewerbegebiet in Mittelstetten: Das Ergebnis ist da
Altstadtfest in Fürstenfeldbruck: Besuch aus Frankreich und Impressionen
Festlich, freundlich und lebendig – so kam das Brucker Altstadtfest bei den acht Jugendlichen aus der Partnerstadt Livry-Gargan an. Die Gäste im Alter von 16 bis …
Altstadtfest in Fürstenfeldbruck: Besuch aus Frankreich und Impressionen

Kommentare