+
Beispielfoto

In Germering

Lkw schrammt an Bahnunterführung entlang

Ein Lastwagen war zu hoch für die Bahunterführung an der St. Cäcilia-Straße in Germering. Weil der Aufbau des Lkw nicht stabil war, ist nicht viel passiert. 

Der 29-jähriger Lkw-Fahrer hatte am Freitag Abend nicht auf die Höhenbeschilderung der Bahnunterführung in der St.-Cäcilia-Straße geachtet, wie die Polizei berichtet. Erlaubt sind bis zu 2,2 Meter. Der Lkw hatte aber einen Planenaufbau mit eine Höhe von über drei Metern. Da der Planenaufbau nicht so stabil war, verbog sich dieser und der Lkw blieb nicht in er Unterführung stecken, so die Polizei. So entstand auch kein oder kaum Sachschaden an dem Bahnbauwerk, jedoch wird der Schaden an dem Fahrzeug mindestens 1000 Euro betragen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Judenmörder“: Die dunkle Vergangenheit der Brucker Polizeischule
Kaum jemand wusste über die dunkle NS-Vergangenheit der Polizeischule in Fürstenfeldbruck Bescheid - bis der Gröbenzeller Historiker Sven Deppisch (35) mit seiner …
„Judenmörder“: Die dunkle Vergangenheit der Brucker Polizeischule
Jugendliche prügeln Mann (63) aus der S3 - mutige Zeugin macht Handyfotos
Am Dienstagabend kam es in einer S3 am Hauptbahnhof zu einer brutalen Tat. Mehrere Jugendliche attackierten einen 63-Jährigen.
Jugendliche prügeln Mann (63) aus der S3 - mutige Zeugin macht Handyfotos
Proteststürme auf der Johannishöhe
Ein erster Vorentwurf für den Straßenausbau der Johannishöhe liegt auf dem Tisch. Der sieht einen Gehweg auf ganzer Länge und eine fünf Meter breite Straße vor. Im …
Proteststürme auf der Johannishöhe
Zwei Wortmeldungen, dann war’s schon vorbei
Entweder sie haben sich noch nicht vom Schock über die Kosten der Wassernetzsanierung erholt. Oder aber die Allinger sind trotz allem ganz zufrieden mit ihrer Gemeinde. …
Zwei Wortmeldungen, dann war’s schon vorbei

Kommentare