1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Germering

Zwei Unfälle auf der Germeringer Spange

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Gehre

Kommentare

Die Feuerwehr Germering war zweimal im Einsatz.
Die Feuerwehr Germering war zweimal im Einsatz. © FFW Germering

Zweimal hat es am Mittwoch auf der Germeringer Spange gekracht - unter anderem an der Auffahrt zur B2.

Germering – Gegen 15.45 Uhr fuhr ein 48-Jähriger aus Augsburg auf Höhe der Kreuzung zur Landsberger Straße auf den stehenden VW einer Maisacherin auf. Dieser wurde dann laut Polizei auf den BMW einer Münchnerin geschoben, der dann noch in einen Toyota krachte. Durch den Aufprall wurden die Münchnerin und die Maisacherin leicht verletzt, eine medizinische Behandlung vor Ort war laut Polizei nicht erforderlich. An allen Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden, der insgesamt auf über 25 000 Euro geschätzt wird. Zudem waren der Toyota und der VW der Maisacherin nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

An der Einmündung zur B2

Gegen 18.15 Uhr schepperte es erneut – diesmal an der Einmündung der Spange auf die B 2 in Richtung Fürstenfeldbruck. Auf dem Beschleunigungsstreifen warteten wegen des recht dichten Verkehrs bereits zwei Fahrzeuge. Einem 35-jährigen Olchinger dauerte es offenbar zu lang. Er wollte eine kleine Lücke nutzen und zog an den wartenden Autos vorbei. Doch er hatte sich verschätzt. Sein Wagen wurde vom Mazda einer Puchheimerin auf der B 2 erfasst. Durch den Unfall geriet der Olchinger auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem Suzuki. Der Olchinger wurde vor Ort medizinisch untersucht. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unversehrt. Der Schaden liegt bei rund 20 000 Euro. Die Bundesstraße war eine halbe Stunde gesperrt.

Auch interessant: Der Blaulichtticker für die Region FFB.

Auch interessant

Kommentare