+
Als ein Germeringer am Ostersonntag eine Motorradtour unternahm, kam es zu einem Wildunfall.

56-jähriger Germeringer verletzt

Motorradfahrer erfasst Reh und wird verletzt

Schweitenkirchen - Als ein Germeringer am Ostersonntag eine Motorradtour unternahm, kam es zu einem Wildunfall.

Ein 56-jähriger Germeringer war am Ostersonntag gegen 13.30 Uhr mit seinem Motorrad von Schweitenkirchen im Kreis Pfaffenhofen an der Ilm in Richtung Dellnhausen unterwegs. Etwa 750 Meter vor dem Ortsschild querte ein Reh die Fahrbahn. Der Germeringer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Seine Yamaha erfasste das Tier frontal.

Das Reh wurde bei dem Aufprall getötet. Der Kradfahrer stürzte auf die Straße und zog sich dabei diverse Prellungen zu. Er musste ins Krankenhaus nach Pfaffenhofen gebracht werden. Am Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von etwa 3500 Euro, teilt die Polizei Pfaffenhofen mit.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Es sind deutliche Worte an die Adresse des türkischen Präsidenten Erdogan: CSU-Chef Seehofer nennt die politischen Verhältnisse in dem Land unerträglich. Beim …
Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone

Kommentare