+
Als ein Germeringer am Ostersonntag eine Motorradtour unternahm, kam es zu einem Wildunfall.

56-jähriger Germeringer verletzt

Motorradfahrer erfasst Reh und wird verletzt

Schweitenkirchen - Als ein Germeringer am Ostersonntag eine Motorradtour unternahm, kam es zu einem Wildunfall.

Ein 56-jähriger Germeringer war am Ostersonntag gegen 13.30 Uhr mit seinem Motorrad von Schweitenkirchen im Kreis Pfaffenhofen an der Ilm in Richtung Dellnhausen unterwegs. Etwa 750 Meter vor dem Ortsschild querte ein Reh die Fahrbahn. Der Germeringer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Seine Yamaha erfasste das Tier frontal.

Das Reh wurde bei dem Aufprall getötet. Der Kradfahrer stürzte auf die Straße und zog sich dabei diverse Prellungen zu. Er musste ins Krankenhaus nach Pfaffenhofen gebracht werden. Am Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von etwa 3500 Euro, teilt die Polizei Pfaffenhofen mit.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Melina aus Fürstenfeldbruck
Pünktlich zum nahenden Ende der Fußballsaison ist Wolfgang Lankes noch ein Volltreffer gelungen. Der Allrounder des FC Aich und seine Gattin Melanie sind stolze Eltern …
Melina aus Fürstenfeldbruck
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
 Überraschende Wende am Dienstagabend in der Causa Spielwiederholung: Die zweite Mannschaft des TuS Fürstenfeldbruck verzichtet auf das höchstrichterlich angeordnete …
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Mehr als 500 Kinder müssen im Brandfall schnell aus der Grundschule Olching evakuiert werden. Die Stadt legt in Sachen Evakuierungskonzept weniger Tempo an den Tag. …
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Freundschaft zu Livry darf was kosten
50 Jahre Städtepartnerschaft mit Livry-Gargan, das will natürlich gefeiert werden: Die Stadt hat einiges an Programm geplant. Deswegen wird jetzt der Feier-Etat um …
Freundschaft zu Livry darf was kosten

Kommentare