+
Die Bundespolizei nahm den Fall auf.

Mann verletzt

Im Regionalzug: Germeringer tritt Reisendem mit dem Fuß ins Gesicht

Am Mittwoch gerieten Reisende in einer Regionalbahn auf Höhe Pasing derart in Streitigkeiten, dass ein sitzender 60-Jähriger ins Gesicht getreten wurde.

München - Mittwochabend fuhr ein 60-jähriger Deutscher mit der Regionalbahn aus Mittenwald kommend nach München. Im Zug war der Ismaninger kurz vor Pasing auf der Suche nach einem Sitzplatz und sprach im Zuge dessen zwei Frauen an. Sie und ihr Gepäck belegten einen Vierersitz. Er bat, dass sie doch einen Platz für ihn freimachen. Daraufhin mischte sich ein 57-jähriger Deutscher ein und geriet mit dem Münchner in Streit. 

München: Mann tritt auf anderen Reisenden in Zug mit Fuß ein

Im weiteren Verlauf trat der 57-jährige aus Germering dem mittlerweile sitzenden 60-Jährigen zunächst auf die Füße und weiterhin mit seinem, mit Sandalen beschuhten Fuß, ins Gesicht. Er traf den Mann im Kiefer-Mundbereich, woraus eine leichte Gehirnerschütterung in Verbindung mit Schwindel, eine aufgeplatzte Innenlippe und ein Druckschmerz im Kiefer resultierte. Alle Beteiligten verließen den Zug am Bahnhof Pasing, wo Landes- und Bundespolizei den Sachverhalt aufnahmen. Die Besatzung eines Rettungswagens versorgte den Ismaninger notfallmedizinisch vor Ort und brachte ihn anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Attacke auf Mann in Zug in München: Polizei sucht Zeugen

Die beiden Frauen mit den Gepäckstücken waren bei Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort. Sie werden gebeten sich unter 089/515550 - 111 bei der Bundespolizei zu melden. Gegen den 57-Jährigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aufbruch zu neuen Zielen und Freunden
Ein erfolgreicher Abschluss darf gefeiert werden und Spaß machen. Das erfuhren die 10. Klassen der Realschule Unterpfaffenhofen bei ihrer offiziellen Verabschiedung in …
Aufbruch zu neuen Zielen und Freunden
Drei Wohn- und Geschäftshäuser vor dem Aus: Alois-Harbeck-Platz droht Abrissbirne
Drei Wohn- und Geschäftshäuser an der Allinger Straße und am Alois-Harbeck-Platz in Puchheim sollen abgerissen werden. Mehrere Geschäftsleute erhielten die Kündigung. 
Drei Wohn- und Geschäftshäuser vor dem Aus: Alois-Harbeck-Platz droht Abrissbirne
Raus aus der Realschule und die Welt retten
„Wir haben gelernt, wir haben geschrieben und wir habe es geschafft!” So fasst Amelie Merl, Schülersprecherin der Puchheimer Realschule die vergangenen sechs Jahre …
Raus aus der Realschule und die Welt retten
Jungstorch zu faul zum Fliegen – Eltern tricksen ihn aus
Das einzige Storchenbaby im Landkreis, das heuer alle Unbilden des Wetters überlebt hat, lebt in Kottgeisering. Inzwischen ist er aus dem Gröbsten raus, aber seine …
Jungstorch zu faul zum Fliegen – Eltern tricksen ihn aus

Kommentare