+
Viele Helfer müssen vor dem Fest beim Aufbau mit anpacken.

Feiern an der Stadthalle

Ohne Vorglühen zur Vorsilvester-Sause

  • schließen

Abergläubisch ist bei der Burschenschaft Unterpfaffenhofen keiner. Die 13. Auflage ihrer Vorsilvesterparty soll wie in den Jahren zuvor eine Riesengaudi werden.

Germering – Nachtstark heißt die Münchner Partyband, die wieder aufspielt. Nachtstark könnte sich aber auch die Burschenschaft Unterpfaffenhofen als Motto für ihre Vorsilvesterparty geben. Denn 2005 eigentlich als Lückenfüller für das ausgefallene Seefest gedacht, ist sie jedes Jahr zu einem vollen Erfolg geworden. „Da wird die 13 eher zu einer Glückszahl werden“, sagt Christian Irrgang, zweiter Vorsitzender, der sich auf die gut sechs Partystunden freut.

Senf oder Ketchup: Auch an Details muss bei den Vorbereitungen zur großen Feier gedacht werden.

Die wollen gut vorbereitet und gestaltet sein. Deswegen werden gut 30 Helfer beim Auf- und Abbauen anpacken. Noch ein gutes Dutzend mehr wird bei der Veranstaltung selbst dafür sorgen, dass die durstigen und hungrigen Kehlen nicht allzu lange warten müssen. „Eine ruhige Kugel schieben ist da nicht drin“, weiß Burschen-Vorstandsmitglied Irrgang. Aber das passe auch gar nicht zu ihnen und zu der Party. Deshalb hat man sogar zwei neue Partner für das leibliche Wohl gewonnen: Zum einen die „Spatzendealer“ mit ihren Kasspatzen, zum anderen die „Fest-Meister“, die mit bayerischen Burgern, Pommes sowie Kaiserschmarrn den Hunger der Gäste stillen.

Dabei sollen sich die maximal 2500 Besucher, die auf dem Areal vor der Stadthalle feiern dürfen, sich auch so sicher wie möglich fühlen. „Wir haben mit unserer Polizei schon alles sorgfältig abgecheckt“, erklärt Irrgang. So befänden sich rund um den Stadthallen-Vorplatz genügend bauliche Hindernisse, dass niemand mit einem Auto durchbrechen kann. „Wir haben keine zusätzlichen Auflagen erfüllen müssen.“

Doch auch der ganz normale Vorsilvester-Wahnsinn in Germering soll in weitgehend vernünftigen Bahnen ablaufen. So kündigt Irrgang an: „Wer vorgeglüht aufläuft, kann zum Abkühlen gleich wieder nach Hause.“ Offensichtlich Betrunkene hätten ebenso wenig eine Chance wie unter 18-Jährige. Die dürfen aus Jugendschutzgründen selbst in Begleitung Erwachsener nicht in die Partyzone. „Im Zweifelsfall wird der Ausweis kontrolliert“, so Irrgang. Die Security werde da kein Auge zudrücken.

Irrgang appelliert im Namen der Burschenschaft zudem, auf die Mitnahme von Rucksäcken, Handtaschen oder Plastiktaschen zu verzichten. „Die müssen bis in den letzten Winkel durchsucht werden. Aber eigentlich wollen wir beim Einlass Wartezeiten vermeiden.“ Dies sei ebenfalls der Sicherheitslage geschuldet, erklärt Irrgang. Selbst, wer mit wattierten Jacken oder ausgebeulten Kleidungsstücken auflaufe, werde genau kontrolliert. „Wir bitten dafür um Verständnis.“

Irrgang hofft, dass mehr Besucher aus Germering selbst zur Vorsilvesterparty kommen. „Da kann hilfreich sein, dass Silvester auf einen Sonntag fällt.“ Man könne dann locker in den letzten Tag des Jahres hinein feiern und am nächsten Tag ausschlafen. Irrgang weiß jedoch auch, dass es viele Besucher gerade aus dem Münchner Westen zur Vorsilvesterparty nach Germering zieht. „Manche wollen mehrfach feiern – in Silvester hinein und in das neue Jahr.“

Die Vorsilvesterparty der Burschenschaft Pfaffenhofen

am Vorplatz der Stadthalle am 30. Dezember beginnt um 18 Uhr. Sie endet mit einem großen Feuerwerk. Der Eintritt kostet sieben Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gebühren für Kindertagesstätten der Gemeinde steigen
Eltern mit Kindern in gemeindlichen Kindergärten und Krippen werden sich auf höhere Gebühren einstellen müssen. Das ging aus einer Debatte in der jüngsten Sitzung des …
Gebühren für Kindertagesstätten der Gemeinde steigen
Asbest und falsche Pläne: Kosten-Explosion bei Umbau der Schule
Im Vergleich zur ersten Kalkulation haben sich die Kosten für den Umbau der Puchheimer Schule am Gerner Platz verdoppelt: von sieben auf über 14 Millionen Euro. Im …
Asbest und falsche Pläne: Kosten-Explosion bei Umbau der Schule
O’zapft is in Olching mit zweieinhalb Schlägen
Jetzt herrscht wieder Ausnahmezustand: Am Freitagabend eröffnete Bürgermeister Andreas Magg das Volksfest. Mit zweieinhalb Schlägen zapfte er das erste Fass an.
O’zapft is in Olching mit zweieinhalb Schlägen
Sieben Verletzte bei Attacke auf Sicherheitsleute in Asyl-Unterkunft
Bei tumultartigen Szenen sind am Freitagvormittag sieben Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes in der Asylunterkunft am Brucker Fliegerhorst verletzt worden. Es kam zu …
Sieben Verletzte bei Attacke auf Sicherheitsleute in Asyl-Unterkunft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.