+
Juliane Heid (l.) und Monika Heid mit ihren handgemachten Accessoires. 

In der Germeringer Stadthalle

Ostermarkt: Premiere kommt gut an

Die Premiere des Ostermarktes in der Stadthalle kam gut an bei Besuchern und Ausstellern. 

Germering – Die Gelegenheit sich für das Osterfest Anfang April mit origineller und kreativer Dekoration einzudecken, wurde jedenfalls nicht nur von Germeringern genutzt. Auch Inge und Markus Leisler aus Neuaubing ließen sich inspirieren. „Wir wollten sowieso ein paar neue Accessoires für unsere Wohnung“, nannten sie den Grund für ihren Besuch. Man passe sich mit dem einen oder anderen Schmuckstück in den Räumen sowieso immer gerne der Jahreszeit oder den Festen an, so das Münchner Ehepaar.

Gefreut hat das auch Juliane und Monika Heid aus Gröbenzell, die auf dem Ostermarkt ausstellten. „Alles handgemacht“, erklärten sie. Dass die Küken, Ostereier und -nester so viel Zuspruch erhielten, sei auch Anerkennung für ihre Mühe. „Wir haben bei jedem Stück versucht, es etwas anders zu machen,“ erzählen sie. Denn auch sie selbst und ihre Umgebung profitieren davon. „Wir dekorieren bei uns zu Hause auch selbst gern“, erzählt Monika Heid. Man könne also durchaus sagen, „dass Ostern unser Hobby ist“, ergänzt Juliane Heid.  hk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Buckel muss wegen Bussen weg
Die große Straßen-Schwelle vor der Grundschule an der Grafrather Hauptstraße kommt weg. Das Bauwerk bremst seit Jahren die Autofahrer vor der Schule aus. Für die neuen …
Buckel muss wegen Bussen weg
Camping am Enterbruck?
Einen Parkplatz für Campingfahrzeuge und Wohnmobile will ein Bauwerber am Enterbruck errichten. 
Camping am Enterbruck?
Über seinen Lateinaufgaben haben Bayerns Abiturienten geschwitzt
 Er war Lateiner mit Leib und Seele. Viele Absolventen der beiden Brucker Gymnasien haben Heinrich Droth als leidenschaftlichen Lehrer der klassischen Fremdsprache …
Über seinen Lateinaufgaben haben Bayerns Abiturienten geschwitzt
Zwei Sirenen für die Feuerwehr
Die Feuerwehr-Sirene bekommt einen neuen Standort. Derzeit befindet sie sich auf einem Privatgebäude. 
Zwei Sirenen für die Feuerwehr

Kommentare