+
Beispielfoto

Polizei schnappt Spiegel-Abtreter

Nachdem die Polizei von einer vermehrten Anzahl mutwillig beschädigter Autos in Germering berichtet hatte, und die Bevölkerung um eine Sensibilisierung gebeten hatte, melden die Germeringer Beamten heute einen Erfolg.

Germering - Am Donnerstag in der Früh gegen 5.30 Uhr beobachtete ein 35-jähriger Zeuge aus Germering, wie ein Mann an drei am Bahnhofsplatz geparkten Autos (einem Opel Corsa, einem VW Polo und einem Nissan Qashqai) die Spiegel abtrat. 

Der Zeuge teilte seine Beobachtung sofort per Handy der Germeringer Polizei mit und gab dabei zu Protokoll, dass er beobachten konnte, wie der Täter den Tatort in Richtung Bahnunterführung verlassen hätte. Zudem konnte der Zeuge eine detaillierte Personenbeschreibung des Flüchtigen mitliefern. 

Diese Mitteilung wurde sofort von der Dienststelle aus an die eingesetzten Streifen per Funk weitergegeben, wie die Polizei berichtet. Zufällig sei just in diesem Moment eine Streife in Richtung Volksfestplatz unterwegs gewesen, die den völlig überraschten Täter wenige Minuten später am Volksfestplatz festnehmen konnte. 

Bei dem Festgenommenen handele es sich um einen 33-jährigen Türken, dem im Jahr 2013 die Flüchtlingseigenschaft zuerkannt worden sei. Der Mann gab an, dass er in der Nacht in einem Spielsalon gewesen sei und dort reichlich Alkohol konsumiert habe. Der Alkoholtest bestätigte diese Aussage. Er hatte über 1,4 Promille Alkohol im Blut. Da der Festgenommene derzeit in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, wurde die Staatsanwaltschaft München II kontaktiert, welche eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1000 Euro festlegte und einen Zustellungsbevollmächtigten bestimmte. 

Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung musste der Festgenommene, der zur Tat und zu seinem Motiv keine Angaben machte, wieder auf freien Fuß gesetzt werden, so die Polizei. (st)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Facebook-Challenge: Darum grillen sie im kalten Wasser
Sie stellen sich barfuß ins kalte Wasser und grillen. Das verlangt die neueste Facebook-Challenge. Viele Vereine wollen nicht zu den Weicheiern gehören und machen mit – …
Facebook-Challenge: Darum grillen sie im kalten Wasser
Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Zwei Jahre hat die Freiwillige Feuerwehr Eichenau auf ihr neues Feuerwehrauto gewartet, nun ist es endlich einsatzbereit. 
Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Das Ruftaxi hat sich in kurzer Zeit zum Erfolgsmodell entwickelt. Wesentlich mehr Kunden nutzen das Angebot als zunächst gedacht. Ein Besuch an einem Samstagabend in der …
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Eine Anwohner-Beschwerde und die Bürokratie hat den Gröbenzeller Bogenschützen das Leben schwer gemacht. Jetzt erhalten sie ihr Trainingsgelände zurück.
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende

Kommentare