Grund für Fluglärm über Germering

Polizei sucht Suizid-Gefährdeten mit Hubschrauber

Germering - Ein 31-Jähriger hatte am Freitag angekündigt, dass er sich umbringen will. Eineinhalb Stunden suchte die Germeringer Polizei am Abend nach dem Mann - sogar mit Hubschrauber.

Um den Mann zu finden, rückten gegen 22 Uhr fünf Streifenwagen der Polizei Germering und der Bundespolizei aus. Später kam sogar noch ein Polizeihubschrauber hinzu, der die Beamten am Boden unterstützte. Und tatsächlich: Aus der Luft konnten die Polizisten den lebensmüden Mann finden. Er hielt sich im Gleisbereich der S-Bahn-Linie zwischen Germering und Geisenbrunn auf.

Als der 31-Jährige bemerkte, dass er entdeckt wurde, versuchte er vor den Polizisten zu flüchten und sich dem Zugriff der Beamten zu entziehen. Doch bereits wenig später, konnte am westlichen Ortsrand von Germering gefasst werden.

Der Hubschraubereinsatz sorgte dafür, dass die Telefone auf der Polizeidienststelle nicht mehr still standen. Einem Großteil der besorgten und verärgerten Anrufer, die in ihrer Nachtruhe gestört wurden, konnte die Notwendigkeit des Einsatzes vermittelt werden, einige reagierten aber auch mit Unverständnis. Auch für S-Bahn-Nutzer kam es kurzzeitig zu Behinderungen, da die S-Bahn während des Polizeieinsatzes den Streckenabschnitt nur auf Sicht befahren konnte.

 tb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sie löst die Rätsel im Allinger Archiv
Alling - Andrea Binder arbeitet sich seit zwei Jahren durch das Allinger Gemeindearchiv. Immer wieder entdeckt sie Interessantes und Kurioses – manches erklärt sich …
Sie löst die Rätsel im Allinger Archiv
Wird das Rathaus ein Gröbenbach-Palast?
Gröbenzell - Knapp 14,5 Millionen Euro sind für das neue Gröbenzeller Rathaus im Haushalt vorgesehen – deutlich mehr als anfangs geplant. Manche Gemeinderäte sprachen …
Wird das Rathaus ein Gröbenbach-Palast?
Bei Großbränden helfen Wehren zusammen
Landkreis - Ein Jahr ohne große Wetter-Kapriolen schlägt sich auch in der Einsatzbilanz der Landkreis-Feuerwehren nieder. Beim Neujahrsempfang blickte Kreisbrandrat …
Bei Großbränden helfen Wehren zusammen
Gas und Bremse verwechselt: Autofahrer kracht in Mauer
Olching - Bei einem Unfall am Freitag gegen 16 Uhr auf der Olchinger Straße ist ein 76-jähriger Autofahrer leicht verletzt worden. Er wurde in die Kreisklinik gebracht.
Gas und Bremse verwechselt: Autofahrer kracht in Mauer

Kommentare