+
Beispielfoto

In Germering

Radlklau am Gymnasium

Zwei Burschen haben am Carl-Spitzweg-Gymnasium zwei Räder gestohlen. Sie wurden geschnappt – und von der Polizei aus ihren Klassen geholt.

Germering– Eine Germeringerin (31) erstattete am Donnerstag Anzeige, weil das Radl ihrer Tochter weg war, verschwunden vom Fahrradabstellplatz am Masurenweg. Am nächsten Morgen fand sie just dieses Fahrrad am S-Bahnhof, gekettet an eine blaues Mountainbike. Sie rief die Polizei – und während sie wartete, tauchte ein Schüler (15) aus Seefeld zusammen mit einem gleichaltrigen Schüler aus Gilching auf. Der Seefelder wollte gerade das Schloss aufsperren, das beide Räder sicherte, als ihn die Frau ansprach.

Nach einem kurzen Gespräch flüchteten die Burschen. Die 31-jährige sah allerdings, dass sie in Richtung Gymnasium davon eilten. Wie die Polizei feststellte, war auch das blauen Mountainbike gestohlen. Die Beamten holten die beiden Schüler aus ihren Klassen, nachdem die 31-jährige sie klar erkannt hatte. Der Seefelder gab zu, das Rad gestohlen zu haben. Der Gilchinger dagegen war unschuldig. Das Mountainbike hatte ein 16-jähriger Schüler derselben Jahrgangsstufe an sich genommen. Die Polizei verweist auf die Wichtigkeit von Radlpässen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Durch den Wettbewerb tz-Wiesn-Madl fanden sie zusammen - jetzt hat Giuliana, die Gewinnerin von 2016, ihren Tobias geheiratet. 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Baum stürzt auf fahrendes Auto
Das Unwetter am Freitagabend hat auch in der Region Fürstenfeldbruck zahlreiche Bäume zum Umstürzen gebracht. Bei Adelshofen fiel ein Stamm sogar auf ein fahrendes Auto.
Baum stürzt auf fahrendes Auto
CSU fordert abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof
Nach Ansicht der CSU würden weit mehr Bürger der Gemeinde mit dem Fahrrad zur S-Bahn kommen, wenn es dort sicherer abgestellt werden könnte.
CSU fordert abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof
Der Schweinehund-Bezwinger
Robert Schramm, 52, ist Extrem-Sportler. Unter anderem läuft er mit Anfang 50 die längsten Treppen der Welt nach oben. Wie er das macht? Reine Kopfsache. Über ein …
Der Schweinehund-Bezwinger

Kommentare