Postverkehr als neuer Service: Marktleiter Gregor Weiß und Angestellte Renate Helgert haben alles im Griff. foto: weber

Neue Außenstelle

Rewe-Rot trifft auf Post-Gelb

Germering - Ende April machte die Postagentur, die in die Ulmen-Apotheke in Harthaus integiert war, dicht. Jetzt hat die Deutsche Post eine neue Außenstelle eröffnet. Und zwar im Rewe-Markt an der Friedenstraße.

 Die Post für Kunden in Unterpfaffenhofen hat im großen Gebäude des Rewe-Marktes eine neue Heimat gefunden. Mit neuester Technik ausgestattet, können dort ab sofort Päckchen, Briefe und Eilsendungen an der Schaltertheke abgegeben werden, ohne dass man extra bis ins Finanzcenter im Stadtzentrum fahren muss.

Wie in allen neuen Außenstellen ist das Equipment der Markt-Post auf dem neuesten Stand. Es gibt einen Annahme-Terminal, dort werden alle benötigten Dienstleistungen angeboten: Portomarken, Verpackungsmaterial und Plusbriefe können gekauft werden. Kunden können aber auch bereits zum Versand fertige Post abgeben. Zudem stehen eine elektronische Waage und der DHL-Service zur Verfügung.

Für Erwin Nier von der Deutschen Post hat sowohl sein Unternehmen, als auch die Rewe-Group etwas von der neuen Poststelle. Immerhin möchte der Markt seinen Kunden gerne zusätzlichen Service anbieten und damit weitere Kunden zu sich locken. Für die Post ist der Standort optimal, denn die Filiale ist barrierefrei erreichbar, außerdem ist die Parkplatzsituation hervorragend.

Ein Vorteil für die Post ist auch, dass Rewe bereits in anderen Märkten Post-Dienstleistungen integriert hat und die Mitarbeiter bereits Erfahrung haben, wie der Service funktionieren soll. Das sei bei Einzelhändlern, bei denen bisher oft Postagenturen untergebracht waren, meist nicht der Fall gewesen, so Nier. Er geht davon aus, dass sich die neue Situation schnell einspielen wird. Die Angestellten des Markts bekommen noch eine spezielle Schulung. Dazu hat Nier einen „Vollblutpostler“ organisiert, der den Beschäftigten innerhalb der ersten sechs Wochen über die Schulter schauen wird.

Weiteren Post-Service bekommen die Germeringer im Finanzcenter an der Unteren Bahnhofstraße, wo es auch einen Postbank-Geldautomaten gibt, in Agenturen an der Münchener Straße (GEP) und Kleinfeldstraße sowie in mehrere Packstationen – die in der Landsberger Straße 49, wird am Montag, 11. Juli, bei Möbel Grollmus neu eröffnet. (Matthias Kast)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
 Überraschende Wende am Dienstagabend in der Causa Spielwiederholung: Die zweite Mannschaft des TuS Fürstenfeldbruck verzichtet auf das höchstrichterlich angeordnete …
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Mehr als 500 Kinder müssen im Brandfall schnell aus der Grundschule Olching evakuiert werden. Die Stadt legt in Sachen Evakuierungskonzept weniger Tempo an den Tag. …
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Freundschaft zu Livry darf was kosten
50 Jahre Städtepartnerschaft mit Livry-Gargan, das will natürlich gefeiert werden: Die Stadt hat einiges an Programm geplant. Deswegen wird jetzt der Feier-Etat um …
Freundschaft zu Livry darf was kosten
Ein Vorbild in Sachen Energiewende
Mitglieder des Brucker Energiewendevereins Ziel 21 haben Josef Seemüller besucht. Der Unterschweinbacher Senior ist ein Pionier in Sachen Energiewende. 
Ein Vorbild in Sachen Energiewende

Kommentare