+
Mietwohnungen für den guten Zweck: Die Vertreter der Cyliax-Stiftung um den Vorsitzenden Hans Stürzer (r.) feierten gemeinsam mit Germerings OB Andreas Haas (3.v.l.) und Zimmerer Ingmar Balk (2.v.r.) Richtfest für das neue Wohnhaus am Volksfestplatz. 

Am Volksfestplatz

Richtfest nach Kran-Unfall

  • schließen

Wohnraum schaffen und mit den Mieteinnahmen Gutes tun: Das ist das Ziel der Cyliax-Stiftung, die dafür erstmals in Germering ein Gebäude errichtet. Nun wurde Richtfest gefeiert – und dabei auch an eine Beinahe-Katastrophe erinnert.

Germering – Beim Sturmtief Zubin Mitte Dezember hatte ein Windstoß einen Kran der Baustelle umkippen lassen. Die einzigen Folgen blieben zum Glück die kaputte Baumaschine und ein großes Loch auf dem angrenzenden Volksfestplatz. „Da haben wir großes Glück gehabt“, sagte Johann Stürzer, Vorsitzender der Cyliax-Stiftung.

Bei dem Unglück waren keine Personen zu Schaden gekommen, und auch der Baustelle war nichts passiert. „Ansonsten wäre das Richtfest wohl sehr unangenehm ausgefallen“, sagte Stürzer. OB Andreas Haas konnte dem nur zustimmen: „Da haben wir sehr viele Schutzengel gehabt“, sagte er – zumal auch der Schulweg direkt am Unglücksort vorbei führt. Dank der Schutzengel wurde das Fest, bei dem Zimmerer Ingmar Balk aus Weiden den traditionellen Richtfestspruch sprach, ein fröhliches.

14 Mietwohnungen entstehen an der Marktstraße am Volksfestplatz. Darunter finden sich Ein-, Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen. Die Fertigstellung ist für September oder Oktober ins Auge gefasst. Im Sommer soll bereits mit der Ausarbeitung der Mietverträge begonnen werden. Anfragen dafür liegen bereits zahlreiche vor.

Das Besondere dabei: Die Mieteinnahmen kommen der 2001 von Reinhard Cyliax gegründeten Stiftung zugute, die damit Forschung zur Heilung von MS und Krebs unterstützt. Hintergrund der Gründung war, dass Cyliax nahe Familienangehörige durch Krebs und MS verloren hatte. 200 000 Euro waren zuletzt an drei Projekte ausgeschüttet worden.

Unterstützt werden zwei Professoren von der Münchner LMU: Krebs-Spezialist Christoph Klein und der mit MS-Forschung befasste Reinhard Hohlfeld. Ebenfalls im Bereich Multipler Sklerose forscht Frank Hoffmann vom Diakonie-Krankenhaus Martha-Maria in Halle.

Im Bereich der Krebsforschung soll laut Stürzer demnächst ein viertes Projekt in den Genuss von Ausschüttungen kommen. Mit dem Haus am Volksfestplatz wird die Stiftung erstmals in Germering aktiv. Weitere Immobilien besitzt sie in Baldham, Trudering und München, wo auch der Sitz der Stiftung ist. Dass man in Immobilien investiert, begründet Vorstandsmitglied Ulrich Niklas so: „Die Anlage in Wertpapiere ist riskant.“ Bei Immobilien habe man zwar einen höheren Verwaltungsaufwand, aber auch sicherere Erträge.

OB Haas sieht das Projekt und die damit verbundenen Mieteinnahmen als gute Sache. „Für eine Stiftung ist es essenziell, dass Einnahmen da sind, um die Projekte zu unterstützen.“ Für die Stadt habe das Bauprojekt zudem einen positiven Nebeneffekt: „Es gibt neue Wohnungen für die Germeringer und für solche, die es werden wollen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Skrupellose Fahrraddiebe
Germering - Die Polizei muss sich mit einer ganze Reihe von Fahrraddiebstählen beschäftigen, die sich alleine am vergangenen Wochenende ereignet haben.
Skrupellose Fahrraddiebe
Unfreiwilliger Fahrradtausch
Fürstenfeldbruck - Mit dem Fahrrad seiner Freundin zum Einkaufen gefahren und mit einem anderen zurückgekommen – das ist einem 45-jährigen Brucker passiert.
Unfreiwilliger Fahrradtausch
Schutzengel: Fahrer übersteht Unfall
Mittelstetten – Mit leichten Verletzungen hat ein 20-jähriger Mann aus Mittelstetten am Freitagabend einen schweren Unfall überstanden.
Schutzengel: Fahrer übersteht Unfall
Champions-League-Löwen verputzen Drittliga-Panther
Es war ein tolles, für Jahre wohl einmaliges Event mit einem eindeutigen Ergebnis: Die Drittliga-Panther vom TuS Fürstenfeldbruck mussten sich in der ersten deutschen …
Champions-League-Löwen verputzen Drittliga-Panther

Kommentare