Auf der A99

Sattelzug kracht in Wand - Freisinger (25) fährt durch Rettungsgasse

Riesenstaus waren die Folge eines Unfalls auf der A99 beim Allacher Tunnel. Ein Autofahrer missachtete die Regeln der Rettungsgasse. Er wird sich nun dafür verantworten müssen.

Fürstenfeldbruck/München - Am Montagvormittag fuhr ein 29-jähriger serbischer Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug die mittlere Fahrspur der A 99 Lindau-Salzburg. Unmittelbar nach dem Tunnel Allach und kurz vor der Anschlussstelle München Ludwigsfeld zog der Sattelzug plötzlich unkontrolliert nach links, prallte in die Betonmittelwand und von dort zurück über die Fahrbahn gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw-Zug, dessen 48-jähriger Fahrer hierbei leichtere Verletzungen erlitt.

Aufgrund der Landung eines Rettungshubschraubers und der umfangreichen Bergungsmaßnahmen musste die BAB A 99 zunächst für den Verkehr in Richtung Salzburg gesperrt werden. Nach der Erstversorgung des Verletzten konnte nach rund einer Stunde eine Fahrbahn für den Verkehr freigemacht und der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden, wie die Polizei berichtet.

Die Bergungsarbeiten an den nicht mehr fahrbereiten Lkw dauern weiter an.

Der Sachschaden an BAB-Einrichtungen und den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 150.000,- Euro.

Durch die Sperrung der Fahrbahn an der Unfallstelle mussten in Folge die beiden Tunnel Allach und Aubing mittels Ampel zunächst ebenfalls gesperrt werden, wobei zwischenzeitlich eine Blockabfertigung möglich wurde.

Während der Unfallaufnahme wurden wieder einmal mehrere Fahrzeugführer festgestellt, die während der Fahrt das Unfallszenario mit ihren Mobiltelefonen filmten. Acht Fahrzeugführer konnten angehalten und beanstandet werden, berichtet die Polizei

Rund eine Stunde nach demUnfall fuhr ein 25-jähriger Freisinger mit einem Pkw mit ausländischer Zulassung verbotswidrig durch die Rettungsgasse. Er hatte auch das  Rotlicht an der Tunnelsperre des Tunnel Allach missachtet, um einen seiner Meinung nach wichtigen Termin wahrnehmen zu können. Ihn erwartet nun ein Bußgeldbescheid von mehr als 200 Euro und ein Monat Fahrverbot.

Video: Der ewige Kampf um die Rettungsgasse

Video: Glomex

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gröbis scheuen das Risiko
 Weiter in Geduld üben müssen sich die Handballerinnen des HCD Gröbenzell. Auch im neunten Anlauf schaffte die Mannschaft von Cheftrainer Hendrik Pleines am Samstagabend …
Gröbis scheuen das Risiko
Panther holen Punkt auf allerletzten Drücker
Was für ein Krimi! Die Drittliga-Handballer des TuS Fürstenfeldbruck haben ihren knapp 800 Zuschauern in der Wittelsbacherhalle zum Jahresabschluss alles andere als eine …
Panther holen Punkt auf allerletzten Drücker
Bei Schneeglätte: BMW-Fahrer kracht in Gegenverkehr
Ein 32-Jähriger hat auf frühen Sonntagabend auf der Straße zwischen Geltendorf und Moorenweis einen Crash verursacht. Ein Mädchen (8) wurde dabei leicht verletzt. 
Bei Schneeglätte: BMW-Fahrer kracht in Gegenverkehr
Total betrunken: Olchinger (47) schlägt Ehefrau und will sie ins Gleis stoßen
Völlig betrunken ist ein Olchinger (47) am Pasinger Bahnhof auf seine Frau losgegangen und hat sogar versucht, sie ins Gleis zu stoßen. Nur ein Polizeihund konnte den …
Total betrunken: Olchinger (47) schlägt Ehefrau und will sie ins Gleis stoßen

Kommentare