+
Hat ein Test-Menü selbst probiert: Merkur-Redakteur Klaus Greif. Sein Fazit: Erstaunlich, wie die das hinkriegen. Ursula Meisgeier (Mitte) achtete besonders streng auf die Konsistenz der Speisen. Die Nudeln waren ihr etwas zu weich, der Kaiserschmarrn zu fest.  

Redakteur startet Selbstversuch

Wie schmeckt eigentlich Essen auf Rädern?

  • schließen

Germering - Essen auf Rädern hat beim Sozialdienst eine lange Tradition: Vor 40 Jahren begann es mit der Lieferung von tiefgefrorenen Menüs vor allem an Senioren. Seit 15 Jahren wird warmes Essen ausgefahren. Und wie schmeckt das? Merkur-Redakteur Klaus Greif wollte es genau wissen und probierte es aus.

Die Menümanufaktur Hofmann aus Boxberg bei Tauberbischofsheim ist seit 15 Jahren Partner des Sozialdienstes bei der Versorgung von Germeringern mit Essen auf Rädern. Im Betreuten Wohnen an der Planegger Straße erklärte Firmenvertreterin Julia Schneider zunächst, was man im Alter beachten muss, wenn man sich gesund ernähren will.

Und dann servierten fleißige Helfer vom Sozialdienst den über 30 Test-Essern ein Menü – genau so zubereitet wie sonst auch: In Boxberg wurde es vorgegart, schockgefroren und dann in die Münchner Verteilzentrale bei Kirchheim gefahren. Von dort aus gehen die Essensportionen in Räume des Sozialdienstes an der Goethestraße, wo sie tiefgefroren gelagert und täglich in speziellen Öfen erhitzt werden.

Tomatensuppe

Mit fünf sympathischen älteren Damen sitze ich am Tisch und warte auf die Vorspeise: Tomatensuppe mit Nudeleinlage. Schon der erste, noch etwas zaghaft zum Mund geführte Löffel, überrascht positiv. Die Suppe hat genau die richtige Konsistenz und einen überzeugenden, fruchtigen Tomatengeschmack – das ist keine Fertigsuppe, sondern eine aus echten Tomaten gekochte. Einen winzig kleinen Einwand hat Tischnachbarin Ursula Meisgeier. Der 82-jährigen Dresdnerin, die seit 14 Jahren im Betreuten Wohnen an der Leipziger Straße lebt, waren die Nudeln etwas zu weich gekocht. Naja.

Hähnchen Suisse

Es folgt als Hauptgericht „Hähnchen Suisse mit Käsesoße“ – hinter dem hochtrabenden Namen verstecken sich wunderbar zarte Hähnchenteile in einer wohlgewürzten sämigen Soße. Kartoffelpüree und Broccoli gibt’s als sehr überzeugende Beilage. Wie schaffen die es, den Broccoli so wunderbar knackig auf den Teller zu bringen? Unsere Runde ist jedenfalls durchweg begeistert. Für den Geschmack einiger, hat der Koch möglicherweise zu sehr an Salz gespart. Anderen ist es gerade recht. Einig ist man sich: Besser so als andersrum. Man könne ja selbst nachwürzen.

Tomaten-Kässpätzle

Obwohl eigentlich schon gut gesättigt, wollen wir uns die vegetarische Variante des Hauptgangs nicht entgehen lassen: Tomaten-Kässpätzle. Auch dieses Gericht wird mit Broccoli serviert. Und es schmeckt fast noch besser, als der Fleischgang. Endlich ist auch meine Tischnachbarin vollends zufrieden: „Die Spätzle sind genau richtig.“

Kaiserschmarrn

Das Dessert würden man im Büroalltag eigentlich nicht mehr anrühren. Pappsatt reicht eigentlich. Aber Pflicht ist Pflicht – vor allem wenn es sich um eine süße Verführung in Gestalt eines Kaiserschmarrns mit Apfelmus handelt. Die Mehlspeise hat einen wunderbaren Gelbstich, was für die Verwendung von ausreichend Eiern spricht. So schmeckt er dann auch – Gott sei dank nicht zu süß, auf die ansonsten übliche Bedeckung mit Puderzucker wurde verzichtet. Im Alter soll man sich schließlich gesund ernähren.

Unsere Konsistenz-Expertin Ursula Meisgeier findet dennoch ein kleines Haar in der Suppe: Der Schmarrn sei etwas zu fest. Allerdings schiebt sie gleich eine Erklärung hinterher: „Den muss man normalerweise frisch zubereiten.“ Es sei ein Wunder, dass er überhaupt so gut gelungen ist. Da hat sie natürlich auch wieder recht.

Informationen

Wer sich über Essen auf Rädern des Sozialdienstes informieren will, kann sich unter Telefon (089) 84 48 45 bei Karin Korten melden. Informationen gibt es auch auf www.sd-germering.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tierhasser in Mammendorf: Unbekannter schießt auf Katze
Gemeiner Angriff auf eine Katze: In Mammendorf ist eine Katze mit einem Luftgewehr angeschossen worden. Es ist bereits der dritte Fall in derselben Straße. 
Tierhasser in Mammendorf: Unbekannter schießt auf Katze
Eymen aus Fürstenfeldbruck
Neslihan und Ercan Yazici aus Fürstenfeldbruck sind jetzt zu viert. Die glücklichen Eltern freuen sich gemeinsam mit der fünfjährigen Havin über die Geburt von Söhnchen …
Eymen aus Fürstenfeldbruck
Mein Tag als Flohmarkt-Verkäufer
Flohmärkte bei Leuten zuhause sind im Trend. In Olching fanden nun die ersten Hofflohmärkte statt, allerdings zeitgleich mit denen in Gröbenzell. Tagblatt-Reporter Tom …
Mein Tag als Flohmarkt-Verkäufer
Ortsobmänner und Ortsbäuerinnen erinnern sich
Ortsbäuerinnen und Ortsobmänner sind die Basis ihres Berufsstandes und unverzichtbare Stützen von Kreisbäuerin und Kreisobmann. In Hörbach wurden kürzlich verdiente und …
Ortsobmänner und Ortsbäuerinnen erinnern sich

Kommentare