+
Die Einbruch-Serie geht weiter: Übers Wochenende ist ein Dieb in eine Computer-Firma und in die Tagespflege am Aubinger Weg eingestiegen.

"Es ist super ärgerlich, aber nicht dramatisch"

Serieneinbrecher schlägt wieder zu

Germering – Die Einbruch-Serie geht weiter: Übers Wochenende ist ein Dieb in eine Computer-Firma und in die Tagespflege am Aubinger Weg eingestiegen.

Die Polizei ermittelt, hat aber noch keine heiße Spur. „Es ist super ärgerlich, aber nicht dramatisch“, sagte eine Sprecherin des Sozialdienstes, der die Tagespflege betreibt, auf Nachfrage.

Der Dieb habe nicht viel verwüstet, er habe es ganz offensichtlich nur auf Bargeld abgesehen gehabt. Trotzdem müsse jetzt beispielsweise ein aufgebrochener Rollcontainer ersetzt werden. Und natürlich fehle jetzt auch das Geld, das der Dieb mitgenommen hat. „Das war ein Schock am Morgen“, sagt die Sprecherin.

Der Täter war laut Polizei über ein ebenerdiges Fenster in die Station eingedrungen. Er brach mehrere Schränke und Schreibtische sowie zwei Geldkassetten auf. So erbeutete er mehrere hundert Euro. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 1000 Euro.

Die Polizei geht davon aus, dass es derselbe Täter war, der ebenfalls am Wochenende in eine Computer-Firma an der Dresdner Straße eindrang. Hier schlachtete er ein Sparschwein und kam so in den Besitz von ebenfalls mehreren hundert Euro sowie eine Rolle Briefmarken. Er durchwühlte auch hier alle Räumlichkeiten. Insgesamt erinnert das Vorgehen des Unbekannten an die Einbrüche ins Freibad und in einen Wertstoffhof. Der Täter geht in der Regel relativ brachial vor. (st)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein leuchtendes Meer aus Luzienhäuserln
Lebendiges Brauchtum: Am Mittwochabend haben Brucker Kinder ihre Luzienhäuser auf der Amper schwimmen lassen.
Ein leuchtendes Meer aus Luzienhäuserln
Jori aus Fürstenfeldbruck
Janine Zuflücht und Hendrik Mehlhorn aus Fürstenfeldbruck freuen sich über ihr viertes Kind. Wieder wurde es ein Junge: Jori kam mit einem Geburtsgewicht von 3700 Gramm …
Jori aus Fürstenfeldbruck
Gemeindekasse ist gut gefüllt
Um die Finanzen der Gemeinde Kottgeisering ist es gut bestellt. Kämmerin Kerstin Heldeisen berichtete in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates von einer „erfreulichen …
Gemeindekasse ist gut gefüllt
Jahnstraße: Parken bleibt verboten
Das Halteverbot in der Althegnenberger Jahnstraße bleibt bestehen – so lange es dort einen Gehweg gibt. Die von Anwohnern geforderte Tempo-30-Zone lässt dagegen auf sich …
Jahnstraße: Parken bleibt verboten

Kommentare