+

Ferienprogramm

So schafft man Platz für neue Spielsachen

Wenn der Schrank zu voll ist oder die Spielsachen nicht mehr altersgerecht sind, dann bietet sich ein spezieller Flohmarkt als Ausweg an. Vor der Stadtbibliothek durften junge Germeringer jetzt ihre nicht mehr benötigten Dinge verkaufen. Das besserte zudem auch die Ferienkasse der Kinder auf.

Germering„Ist besser wie bei Ebay.“ Auf ihrem Stand hat Vanessa Federle auch etliche Paar Schuhe aufgebaut. „Die gehen relativ gut“, erzählt die Germeringerin. Zum einen kann man das Schuhwerk gleich anprobieren. „Im Gegensatz zum online Bestellen“, sagt Federle. Und dann ist sie zusammen mit der sechsjährigen Amira fast die einzige auf dem Flohmarkt für Kinder, die nicht nur Spielsachen und Bücher aufgebaut hat.

Die freilich sind für das Mädchen am wichtigsten. „Alles selber ausgesucht, was ich hier habe“, erzählt die Sechsjährige und streckt einer kleinen Kundin mit einem Lächeln einen Spielzeughasen entgegen. „Magst du den haben?“, fragt Amira. Doch ihr gleichaltriges Gegenüber muss noch überlegen.

Für Mira sind das dann gleich zwei Erfahrungen auf einmal. Dass in der Spielzeugkiste Platz geschaffen werden muss, wenn neue Sachen hineinkommen sollen. „Und dass nicht jedem Kind das auch gefällt, womit sie mal gerne gespielt hat“, erklärt die Mutter.

Das Gefühl kennt die zehnjährige Daniela schon, die mit ihrer Mutter Brigitte Weigl-Christl zum zweiten Mal auf diesem Flohmarkt ist. „Ich brauche Platz im Kinderzimmer und für etliche Sachen bin ich zu alt.“ Mit ihrer Mutter hat sich das Mädchen deshalb ein Ziel gesetzt: „Zumindest eine Box muss leer werden.“ Kleinteile oder eine CD verschenken die beiden deshalb auch schon mal: „Es würde auch weh tun, wenn wir es wegwerfen.“ Allerdings gibt es ein paar Straßenecken weiter Konkurrenz, denn auf dem Volksfestplatz findet gleichzeitig ein allgemeiner Flohmarkt statt. „Das hätte man besser abstimmen können“, kritisiert Weigl-Christl.

Gut aufeinander eingestimmt ist ein paar Stände weiter ein Dreierteam. „Er ist der Chef, ich bin das Transportunternehmen“, beschreibt Doris Marklseder die Aufgabenteilung zwischen ihr und Sohn Roman. Für den Zwölfjährigen eine gute Übung abzuschätzen, was seine Sachen noch wert sind und was er dafür verlangen kann. Schwester Diana hat ein paar Sachen beigesteuert.

Auf diese Art und Weise ist Marie Marcks für ihre zweijährige Tochter Aurelia fündig geworden. „Sie hat ein paar Schwimmflügel gebraucht.“ So hat sich der Weg für die beiden von Gilching gelohnt. Das sei keine weite Strecke, betont die Mutter. „Außerdem liebe ich Flohmärkte. Schön, dass es den in Germering gibt.“

Der Flohmarkt für Kinder, der für vier Stunden zwischen Stadthalle und Bibliothek aufgebaut war, ist ein Bestandteil des Ferienprogramms der Stadt Germering. Er war als einer der wenigen Angebote ohne Anmeldung oder zahlenmäßige Begrenzung im Programm aufgelistet. Ebenfalls vertreten war das Spielmobil des Abenteuer-Spielplatzes.

Einen aktuellen Überblick

über freie Plätze im Ferienprogramm gibt es im Internet auf www.unser-ferienprogramm.de/germering

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aaliyah Sophie aus Emmering
Stolz präsentiert Ziyad Hayat aus Emmering sein Töchterlein Aaliyah Sophie. Das Mäderl kam ein paar Tage vor dem errechneten Termin zur Welt. „Darum ist sie auch noch …
Aaliyah Sophie aus Emmering
Abriss von Turnhalle und Schwimmbecken
Die Abrissarbeiten an der Wittelsbacher Schule haben begonnen. Das Hausmeistergebäude ist schon dem Erdboden gleich gemacht. Jetzt ist die alte Turnhalle mit dem im …
Abriss von Turnhalle und Schwimmbecken
Schon wieder politisch motivierte Schmierereien in Gröbenzell
Schon wieder sind Schmierereien in Gröbenzell aufgetaucht. An einer Gemeindetafel wurde der Spruch „Lügenpresse? Nein Danke“ angebracht und auf die Adresse einer …
Schon wieder politisch motivierte Schmierereien in Gröbenzell
CSU fordert Weihnachtsbeleuchtung
Zwar kommen demnächst die ersten Lebkuchen in die Regale, aber an Weihnachten denkt noch niemand. Anders bei der CSU Eichenau: Denn die fordert nun eine …
CSU fordert Weihnachtsbeleuchtung

Kommentare