+
„Die Glut erlebter Glücksmomente“: 1500 Fans feiern die Sportfreunde Stiller im Orlandosaal der Stadthalle.

Konzert in der Heimat

Sportfreunde Stiller bringen Stadthalle zum Kochen

Heimsieg für die Sportfreunde Stiller: Bei ihrer Rückkehr brachte die Band, die ihre Ursprünge in Germering hat, vor 1500 begeisterten Zuschauern den ausverkauften Orlandosaal der Stadthalle zum Kochen. 

Germering – Die Fans auf der Empore begrüßten die heimgekehrten Söhne der Stadt mit Schildern, auf denen große Buchstaben prangten. Zusammen ergaben sie „Die Glut erlebter Glücksmomente“, eine Zeile aus dem Lied „Fahrt ins Grüne“ der Sportfreunde Stiller.

Bevor sich die Anhänger auf die Fahrt mit ihren Idolen begeben konnten, betrat aber zunächst Liann die Bühne. Der Münchner Songwriter hatte mit seinen ruhigen Liedern keinen leichten Stand. Immerhin holte er sich für den einen oder anderen Song aber ein bisserl mehr als nur höflichen Applaus ab. Dennoch merkte man den 1500 Zuschauern in der Stadthalle an, dass sie gespannt auf die Sportfreunde Stiller – von den meisten liebevoll „Sportis“ genannt – warteten.

Ein Gruß an den Cordobar-Leiter

„Applaus, Applaus“: Die Band schäkert mit dem Publikum, das deren Songs bejubelt.

Um Punkt 21 Uhr schickten Sänger und Gitarrist Peter Brugger, Bassist Rüdiger Linhof und Schlagzeuger Flo Weber sich und ihre Fans dann sprichwörtlich „Raus in den Rausch“ – denn mit dieser ersten Singleauskopplung vom neuen Album „Sturm und Stille“ eröffneten die Sportis ihren knapp zweistündigen Auftritt. Und dabei legte das Trio mit seinen zahlreichen Gastmusikern eine Spielfreude an den Tag, die Bruggers Ausruf „Endlich wieder in Germering!“ unterstrich.

Vor heimischem Publikum spielte der Gitarrist nicht nur „das emotionalste Intro aller Zeiten“ zum Hit „New York, Rio, Rosenheim“. Das Trio schäkerte auch immer wieder mit dem heimischen Publikum und baute in seine Ansagen zahlreiche Querverweise auf seine Vergangenheit in der Großen Kreisstadt ein. So erinnerte sich Flo Weber zum Beispiel daran, „dass ich vor 21 Jahren zum ersten Mal in Germering war – im Knast.“ Der aus Schrobenhausen stammende Ex-Fußballer des SV Germering meinte damit freilich nicht das Gefängnis, sondern den Jugendtreff, der heute den Namen Cordobar trägt.

Dort steht quasi die Wiege der Sportfreunde Stiller. Sie hatten hier ihren Proberaum. Ein besonderer Gruß ging dann auch an den damaligen Knast- und heutigen Cordobar-Leiter Erwin Zißelsberger, der sich im Publikum befand und die Sportis live verfolgte – „nach langer Zeit mal wieder“, wie er selbst sagte. Brugger verband seinen Gruß gleich noch mit einem Sonderlob: „Der musikbegeisterte Sozialpädagoge hat uns zu dem gemacht, was wir sind.“

Vor 21 Jahren im Knast

Da war es sicher kein Zufall, dass die Sportis ihren Song „Wunderbaren Jahren“ folgen ließen, den sie erstmals vor 21 Jahren im Knast gespielt hatten. Bei ihrer Rückkehr in ihre alte Heimat durfte das „Heimatlied“ freilich nicht fehlen – ebenso wenig wie die besonders laut bejubelten und mitgesungenen Tophits „Das Kompliment“ und „Applaus, Applaus“. Die „Fahrt ins Grüne“ ertönte übrigens weder im mit Konfettibomben beendeten regulären Set, noch im lautstark geforderten, sechs Songs umfassenden Zugabenteil. Doch die Fans auf der Empore nahmen es den Sportis nicht krumm, wie der tosende Applaus zeigte. Die Glut erlebter Glücksmomente glomm dennoch. (Andreas Daschner)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Exotensport-Paar bringt die Besten der Welt nach Bruck
Sie haben Großes vor und sich dazu bei den Wikingern fit gemacht. Irena und Charly Knobling sind so etwas wie Pfadfinder einer neuen Trendsportart. Sie heißt Crossminton …
Exotensport-Paar bringt die Besten der Welt nach Bruck
Randale beim Löwen-Spiel: Täter sind gefasst
Beim Relegationsspiel zwischen 1860 München und Jahn Regensburg im Mai war die Gewalt völlig eskaliert, die Polizei suchte per Öffentlichkeitsfahndung nach drei …
Randale beim Löwen-Spiel: Täter sind gefasst
Der Bürgermeister-Lehrling
Christian Götz ist seit Kurzem neuer Zweiter Bürgermeister in Bruck. In der Kommunalpolitik ist er schnell aufgestiegen. Seine BBV-Kollegen trauen ihm zu, bei der …
Der Bürgermeister-Lehrling
Freibad öffnet Türen für Hunde
Hundebesitzer aufgepasst: Am Montag, 11. September, dreht sich in der AmperOase alles um die Vierbeiner. Von 10 bis 17 Uhr öffnet das Freibad seine Pforten zum ersten …
Freibad öffnet Türen für Hunde

Kommentare