+
Das geheimnisvolle Schattenspiel der „Moving Shadows“ entführt am 14. April in eine fantastische Welt. Die Körper von Artisten verschmelzen zu Figuren. 

Vorverkauf beginnt morgen 

Stadthalle startet mit buntem Programm in die neue Saison

Bühnenprofis wie der Kabarettist Helmut Schleich und Musiker Haindling, Nachwuchskünstler, Musicals und Tanzshows wie „Hair“ und „Don’t stop the Music“, Kasperltheater für Kinder und Erwachsene: Das Kulturprogramm der Stadthalle für die Zeit zwischen Januar und Juli 2018 ist so breit gefächert, dass für jeden etwas dabei sein dürfte.

Germering – 

Am morgigen Samstag, 25. November, beginnt der Vorverkauf für das neue Programm. 62 Veranstaltungen gibt es im ersten Halbjahr 2018 in der Stadthalle, sagt Leiterin Medea Schmitt. Bei 42 davon kann der V.I.P.-Bonus genutzt werden. Dieser bringt Kunden, die für fünf oder mehr Veranstaltungen Karten kaufen, eine Ersparnis zwischen 15 und 25 Prozent auf den Netto-Kartenpreis.

Gleich mit einer Neuerung startet die Stadthalle in den Januar. Statt des Faschingskonzerts gibt es 2018 erstmalig ein Neujahrskonzert des Kammerorchesters der Münchner Philharmoniker. Moderator ist Stofferl Well. Im Februar kommt dann ein echtes Multitalent: Sebastian Pufpaff. Bekannt ist er aus der Sendung „Pufpaffs Happy Hour“ auf 3sat, in der er einen Mix aus Kabarett, Comedy, Poetry Slam und Musik präsentiert. Mit Henning Venske ist im März ein Kabarettist in der Stadthalle, auf den sich Medea Schmitt ganz besonders freut: „Er ist ein Großer des Kabaretts, der sich langsam von der Bühne verabschiedet.“ Nach Germering kommen wird auch Michael Mittermeier mit seinem brandneuen Bühnenprogramm „Lucky Punch“.

Doch Schmitt betont auch, dass es ihr wichtig ist, junge Künstler in die Stadthalle zu holen, wie etwa das Duo „Flüsterzweig“, das in diesem Jahr den Österreichischen Kabarettpreis gewonnen hat.

Auch von der musikalischen Seite aus betrachtet hat das neue Kulturprogramm einiges zu bieten. Neben Klassik- und Jazz-Konzerten gibt sich unter anderem im Juli der sizilianische Liedermacher und Vollblutmusiker Pippo Pollina die Ehre. Mit Werner Schmidbauer und Martin Kälberer hat Pollina vor fünf Jahren das Musikalbum „Süden“ produziert. Für weitere Höhepunkte werden die Kultbands „Haindling“ und die „Spider Murphy Gang“ sorgen, ebenso Willy Astor mit seinem „Saitenprojekt“ Sound of Islands.

Die kleinen Kulturfans dürfen sich auf das Märchen „Peter und der Wolf“ freuen, das vom Sinfonischen Blasorchester Germering aufgeführt wird. Hier können die Karten aber nur über den SW-Kartenservice erworben werden. Besonders ist auch das Kindertheater-Stück „Wake Up Diamond City“, denn die Protagonisten sind die Mädchen und Buben vom „Kinderhaus an der Stadthalle“.

Eine weitere Neuheit stellt im kommenden Jahr der Ostermarkt im Forum der Stadthalle dar, der ergänzend zum Kunst- und Handwerkermarkt veranstaltet wird. „Ich finde es toll, dass wir auch lokale Künstler in der Stadthalle haben“, so Medea Schmitt, die noch ein lustiges Detail rund um die Zusammenstellung des neuen Programms verrät: „Ich habe auch immer mal wieder auf den Spielplan der Fußball-WM 2018 geschaut.“ Sebastian Öl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Für Fahnenweihe im Jahr 2019: Burschen finden Maderl als Paten
Über 30 junge Burschen sind vor den Mädchen aus Welshofen (Gemeinde Erdweg, Landkreis Dachau) auf die Knie gegangen: 
Für Fahnenweihe im Jahr 2019: Burschen finden Maderl als Paten
Rathausbau startet wohl noch heuer
Freude und Erleichterung im Gröbenzeller Gemeinderat: Mit dem Rohbau des Rathauses kann wohl noch im Herbst begonnen werden.
Rathausbau startet wohl noch heuer
Raiffeisenbank zufrieden mit Gewinn
Die Raiffeisenbank Westkreis Fürstenfeldbruck hat 2017 einen Bilanzgewinn von 580 000 Euro erwirtschaftet. Das Firmenkundengeschäft und private Baufinanzierungen haben …
Raiffeisenbank zufrieden mit Gewinn
Kennedywiese: Schlittenhügel, Wasserspiele und Trampoline
23 Besucher fanden die große Grünfläche an der Planie einfach schön, 22 eher jüngere nannten sie in der selben Umfrage cool – aber die Kennedywiese am Rand der künftigen …
Kennedywiese: Schlittenhügel, Wasserspiele und Trampoline

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.