+
Das geheimnisvolle Schattenspiel der „Moving Shadows“ entführt am 14. April in eine fantastische Welt. Die Körper von Artisten verschmelzen zu Figuren. 

Vorverkauf beginnt morgen 

Stadthalle startet mit buntem Programm in die neue Saison

Bühnenprofis wie der Kabarettist Helmut Schleich und Musiker Haindling, Nachwuchskünstler, Musicals und Tanzshows wie „Hair“ und „Don’t stop the Music“, Kasperltheater für Kinder und Erwachsene: Das Kulturprogramm der Stadthalle für die Zeit zwischen Januar und Juli 2018 ist so breit gefächert, dass für jeden etwas dabei sein dürfte.

Germering – 

Am morgigen Samstag, 25. November, beginnt der Vorverkauf für das neue Programm. 62 Veranstaltungen gibt es im ersten Halbjahr 2018 in der Stadthalle, sagt Leiterin Medea Schmitt. Bei 42 davon kann der V.I.P.-Bonus genutzt werden. Dieser bringt Kunden, die für fünf oder mehr Veranstaltungen Karten kaufen, eine Ersparnis zwischen 15 und 25 Prozent auf den Netto-Kartenpreis.

Gleich mit einer Neuerung startet die Stadthalle in den Januar. Statt des Faschingskonzerts gibt es 2018 erstmalig ein Neujahrskonzert des Kammerorchesters der Münchner Philharmoniker. Moderator ist Stofferl Well. Im Februar kommt dann ein echtes Multitalent: Sebastian Pufpaff. Bekannt ist er aus der Sendung „Pufpaffs Happy Hour“ auf 3sat, in der er einen Mix aus Kabarett, Comedy, Poetry Slam und Musik präsentiert. Mit Henning Venske ist im März ein Kabarettist in der Stadthalle, auf den sich Medea Schmitt ganz besonders freut: „Er ist ein Großer des Kabaretts, der sich langsam von der Bühne verabschiedet.“ Nach Germering kommen wird auch Michael Mittermeier mit seinem brandneuen Bühnenprogramm „Lucky Punch“.

Doch Schmitt betont auch, dass es ihr wichtig ist, junge Künstler in die Stadthalle zu holen, wie etwa das Duo „Flüsterzweig“, das in diesem Jahr den Österreichischen Kabarettpreis gewonnen hat.

Auch von der musikalischen Seite aus betrachtet hat das neue Kulturprogramm einiges zu bieten. Neben Klassik- und Jazz-Konzerten gibt sich unter anderem im Juli der sizilianische Liedermacher und Vollblutmusiker Pippo Pollina die Ehre. Mit Werner Schmidbauer und Martin Kälberer hat Pollina vor fünf Jahren das Musikalbum „Süden“ produziert. Für weitere Höhepunkte werden die Kultbands „Haindling“ und die „Spider Murphy Gang“ sorgen, ebenso Willy Astor mit seinem „Saitenprojekt“ Sound of Islands.

Die kleinen Kulturfans dürfen sich auf das Märchen „Peter und der Wolf“ freuen, das vom Sinfonischen Blasorchester Germering aufgeführt wird. Hier können die Karten aber nur über den SW-Kartenservice erworben werden. Besonders ist auch das Kindertheater-Stück „Wake Up Diamond City“, denn die Protagonisten sind die Mädchen und Buben vom „Kinderhaus an der Stadthalle“.

Eine weitere Neuheit stellt im kommenden Jahr der Ostermarkt im Forum der Stadthalle dar, der ergänzend zum Kunst- und Handwerkermarkt veranstaltet wird. „Ich finde es toll, dass wir auch lokale Künstler in der Stadthalle haben“, so Medea Schmitt, die noch ein lustiges Detail rund um die Zusammenstellung des neuen Programms verrät: „Ich habe auch immer mal wieder auf den Spielplan der Fußball-WM 2018 geschaut.“ Sebastian Öl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Computervirus legt Klinik lahm - Rettungswagen können Krankenhaus wieder anfahren
Das Klinikum Fürstenfeldbruck läuft im Krisen-Modus. Ein Computer-Virus hat sämtliche Rechner und Server befallen. Die Kripo ermittelt. Klinik-Vorstand gibt Neuigkeiten …
Computervirus legt Klinik lahm - Rettungswagen können Krankenhaus wieder anfahren
Aufsichtsrat und OB entlassen Geschäftsführer der Stadtwerke 
Enno W. Steffens ist nicht mehr Geschäftsführer der Brucker Stadtwerke. OB Raff hat ihn auf Veranlassung des Aufsichtsrates am Dienstagvormittag freigestellt.
Aufsichtsrat und OB entlassen Geschäftsführer der Stadtwerke 
Nach PC-Virus: Klinik erholt sich
Nachdem ein Computervirus die Kreisklinik lahmgelegt hatte, kehrt langsam wieder Normalität ein. Das Haus könne wieder von Sankas angefahren werden, sagte Klinikchef …
Nach PC-Virus: Klinik erholt sich
Finanzausschuss per Los besetzt
 Die CSU-Fraktion im Gemeinderat hat den Rauswurf von Vize-Bürgermeister Hans Schröder mit einem Sitz im Finanzausschuss bezahlt. 
Finanzausschuss per Los besetzt

Kommentare