Nach einem Streit beim Parken hat ein 53-jährigen Germeringer das Auto eines anderen zerkratzt.

Aus Rache

Streit auf Parkplatz: Auto zerkratzt

Germering -  Streit auf Parkplatz: Auto zerkratzt Zwei Germeringer sind am Samstagabend auf dem Parkplatz eines Discounters in der Industriestraße in Streit geraten. Einer der Männer zerkratzte anschließend das Auto des anderen.

Ein 71-Jähriger wollte mit seinem VW Golf in eine Parklücke fahren. Doch die Fahrertür eines Toyotas war im Weg. Der Mann hupte, um den 53-jährigen Fahrer des Toyotas darauf aufmerksam zu machen.

Dieser fühlte sich provoziert, ging auf den 71-Jährigen zu und fragte diesen, ob er Schläge wolle. Doch so weit kam es nicht: Nachdem er den 71-Jährigen noch beleidigt hatte, gingen beide Männer in den Supermarkt.

Doch als der 71-Jährige mit seiner Begleiterin den Markt verließ, sah diese, wie der 53-Jährige den VW Golf mit einem Gegenstand, vermutlich einem Schlüssel zerkratzte. Die Polizei konnte den Mann noch stellen. Der Schaden beträgt rund 1500 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wenn der Bruder vom Bergdoktor aus „Drache Kokosnuss“ vorliest
In der Fürstenfeldbrucker Grundschule Mitte gab es zum ersten Mal einen Vorlesetag. Auch der Schauspieler Heiko Ruprecht („Der Bergdoktor“) war mit dabei.
Wenn der Bruder vom Bergdoktor aus „Drache Kokosnuss“ vorliest
Plastik versaut Brucker Äcker und Wiesen
Millionen Tonnen Plastik treiben in den Weltmeeren. Doch nicht nur in den Ozeanen wird herrenloser Kunststoff immer mehr zum Problem. Auch auf heimischen Äckern landet …
Plastik versaut Brucker Äcker und Wiesen
Sein Glück der Erde sind die Hufe der Pferde
Das Glück der Erde liegt bekanntlich auf dem Rücken der Pferde. Für Paul Hellmeier liegt es ein Stück weiter unten – der 56-Jährige ist Hufschmied, und ein sehr …
Sein Glück der Erde sind die Hufe der Pferde
Gröbenzell will Lust auf Bücher machen
Premiere in Gröbenzell: Erstmals finden dort Büchertage statt. Vom 23. bis 25. November dreht sich alles rund um die Lektüre. Von Lesungen über einen Book-Slam bis hin …
Gröbenzell will Lust auf Bücher machen

Kommentare