Bei schönstem Wetter feierte der TC Kreuzlinger Forst sein 40-jähriges Bestehen.

TC Kreuzlinger forst

Tennisclub feiert sich und den Ehrenvorsitzenden

Der Tennisclub Kreuzlinger Forst (TCK) hat sein 40-jähriges Bestehen mit einem großen Sommerfest gefeiert. 

Germering– Bei bestem Wetter ließen sich rund 140 Ehrengäste, Gäste und Vereinsmitglieder von Vereinswirt Ferdi Huber und seiner Familie mit einem kalten und warmen Buffet verwöhnen. Eine Münchner Brauerei spendierte außerdem ein 50-Liter-Fass Bier und stellte eine Pferdekutsche bereit. Mit der durften Kinder, aber auch Erwachsene Runden drehen.

Das Fest begann mit Angeboten für die kleinen Besucher. Sie konnten sich schminken lassen, bei einem Luftballon-Wettbewerb teilnehmen, Dart werfen und sich mit einer Fotobox amüsieren.

Vorsitzender Christian Rocke begrüßte bei der offiziellen Eröffnung des Festabends neben vielen Gründungsmitgliedern auch Juergen Peschanel vom Bayerischen Tennisverband (BTV). Der hatte nicht nur lobende Worte für den Verein, sondern auch die Goldene Ehrennadel des Verbands mitgebracht. Damit zeichnete er den TCK-Ehrenvorsitzenden Helmuth Pfeffer für seine „herausragenden Leistungen“ aus. Pfeffer war einer der Mitbegründer und ist seit 40 Jahren Mitglied des Vorstands.

OB Andreas Haas bedankte sich für die Einladung und lobte auch die ehrenamtlichen aktiven Mitglieder. Besonders erwähnte er die seit einiger Zeit aktiven Bemühungen des Vorstands zum Bau einer eigenen Tennishalle, die die Stadt auch finanziell unterstützen würde. Anschließend zapfte er das Fass Bier an und leitete zum unterhaltsamen Teil des Abends über. Zu Musik aus den vergangenen 40 Jahren wurde bis spät in die Nacht ausgiebig getanzt und gefeiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorfahrt missachtet – Motorradfahrer (25) schwer verletzt
Am frühen Donnerstagmorgen passierte bei Mammendorf ein schwerer Unfall. Ein 16-Jähriger musste danach ins Krankenhaus.
Vorfahrt missachtet – Motorradfahrer (25) schwer verletzt
Neue Rektorin ist schon mitten in der Arbeit
Die Geltendorfer Grundschule hat eine neue Leiterin: Monika Völk. Die 56-Jährige freut sich auf die direkten Kontakte in einer kleineren Schule.
Neue Rektorin ist schon mitten in der Arbeit
Straßensperre in der Unteren Au beendet
Fünf Tage war der Supermarkt in der Unteren Au von der Außenwelt quasi abgeschnitten. Die Teerarbeiten auf der Staatsstraße sind zwar früher fertig geworden als geplant …
Straßensperre in der Unteren Au beendet
Urnengemeinschaftsgrab entlastet Angehörige
Auf den örtlichen Friedhöfen könnte es bald eine neue Bestattungsmöglichkeit geben: das Urnengemeinschaftsgrab.
Urnengemeinschaftsgrab entlastet Angehörige

Kommentare