+
Die Verlängerung der U 5 über den Laimer Platz hinaus nach Freiham und möglicherweise sogar bis Germering ist nicht mehr nur utopisch. 

Planungsausschuss

U-Bahn-Vision wird ein wenig realistischer

  • schließen

Die Verlängerung der U 5 nach Freiham wird in den Regionalplan München aufgenommen. In der derzeit laufenden Gesamtfortschreibung steht sogar die Möglichkeit einer Fortsetzung bis Germering.

Germering– Die Orts-CSU hat schon vor eineinhalb Jahren die Verlängerung der Münchner U-Bahn über Freiham und Pasing hinaus nach Germering beantragt. Von den Grünen war dies damals als Vision bezeichnet worden, die wohl nie Wirklichkeit werden würde. Dennoch wurde die Forderung als Stellungnahme der Stadt in die derzeit laufende Fortschreibung des Münchner Regionalplanes aufgenommen.

Jetzt konnte Stadtbaumeister Jürgen Thum im Umwelt-, Planungs- und Bauausschuss einen Erfolg vermelden. Die Verlängerung der U 5 bis Freiham wird in die neuen Pläne aufgenommen. Und auch Germering steht jetzt als Option drin.

Wörtlich heißt es: „Mit der Verlängerung der U 5 West über den Halt Laimer Platz nach Pasing wird eine Verknüpfung zu einem überregional bedeutenden Verkehrsknoten geschaffen. Die weitere Verlängerung nach Freiham erschließt einen neuen Wohn-, Arbeits- und Versorgungsstandort. Eine Verlängerung nach Germering kann offen gehalten werden.“

Franz Senninger (CSU) nannte dies erfreulich, auch wenn er und die meisten Stadträte es sicher nicht mehr selbst erleben werden. Fraktionskollege Wolfgang Andre verbuchte es auch als „tollen Erfolg für die CSU“. Allerdings mache er sich weiter große Sorgen wegen der ungelösten Verkehrsprobleme von Freiham. Außerdem vermisse er konkrete Vorschläge zur Verbesserung des Fahrradverkehrs, der ein Teil der Lösung sein müsse: „Das fehlt völlig.“ OB Andreas Haas (CSU) versprach ihm, dass dies in einer weiteren Stellungnahme der Stadt eingearbeitet werde.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schon wieder Plakate beschmiert 
Eichenau - Schon wieder wurden Wahlplakate der SPD beschmiert. Diesmal in Eichenau. 
Schon wieder Plakate beschmiert 
Betrunkener überfährt Kreisel
Maisach – Den Heimweg vom Volksfest hätte ein 22-Jähriger besser nicht im eigenen Auto angetreten. Blau wie er war scheiterte er in der Nacht auf Sonntag am Kreisverkehr …
Betrunkener überfährt Kreisel
Unwetter-Walze tobt über dem Landkreis 
Landkreis - Das Unwetter am Freitagabend hat auch in der Region Fürstenfeldbruck getobt. Erst gab es eine grandiose Blitzshow. Dann kamen Sturm und Starkregen – und …
Unwetter-Walze tobt über dem Landkreis 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Durch den Wettbewerb tz-Wiesn-Madl fanden sie zusammen - jetzt hat Giuliana, die Gewinnerin von 2016, ihren Tobias geheiratet. 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück

Kommentare