Beate Zschäpe: Verteidiger fordern maximal zehn Jahre Haft

Beate Zschäpe: Verteidiger fordern maximal zehn Jahre Haft

Polizei bittet um Mithilfe

Unfall-Fahrer hinterlässt diese Zettel an Autos

Zwei Autofahrer fanden in  der jüngeren Vergangenheit Zettel an ihren Fahrzeugen, nachdem ein Unbekannter sie angefahren hatte. 

Germering - „Hallo, ich bin gegen Ihr Auto gefahren, wurde dabei beobachtet. Tue so, als ob ich meine Adresse hinterlasse. Sorry“, heißt es  auf einem der Zettel, versehen mit einem Smilie. Die Polizei kommentiert: „Nicht nur ein schlechter Scherz, sondern auch Unfallflucht!“ Auf dem zweiten heißt es: „Sorry, bin aus Versehen gegen Ihr Auto gefahren. Werde beobachtet und tue deshalb so, als würde ich meine Daten angeben. Bin aber etwas in Eile....Hoffe, die Kratzer und ??? sind nicht schlimm. Schönen Tag noch.“

Polizei bittet um Mithilfe

Sollte jemand die Schrift erkennen, wird er gebeten, sich bei der Polizei in Germering zu melden, Telefon (089) 8941570.

Wer's nach einem Unfall richtig machen will, müsse erst warten, Name und Adresse hinterlassen und in jedem Fall der Polizei sofort Bescheid sagen.

Lesen Sie auch

Trotz zahlreicher Blitzerfotos: Mann muss Strafen nicht zahlen

Seit 2011 hat Donald Schulz mindestens zehn Strafzettel bekommen. Die Polizei musste jeden davon wieder zurücknehmen. Der Grund dafür ist kurios.

Sturm, Starkregen und Gewitter: Wetterwarnung für Teile Bayerns

Vor dem sonnigen Aprilwochenende und den Rekordwerten, die für die kommende Woche angekündigt sind, könnte es in Bayern noch einmal krachen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ärger über vermüllten Wertstoffhof
Der kleine Wertstoffhof am Schöngeisinger S-Bahnhof wird voraussichtlich verlegt oder geschlossen. Grund ist die ständige Verschmutzung des Geländes durch Abfälle, die …
Ärger über vermüllten Wertstoffhof
Immer weniger Respekt vor Rettungs- und Einsatzkräften
Die Zahl der Einsatzkräfte muss der Kreisfeuerwehr keine Sorgen machen. „Das entwickelt sich weiter nach oben“, sagte Kreisbrandrat Hubert Stefan in der …
Immer weniger Respekt vor Rettungs- und Einsatzkräften
Bürgermeister begrüßt seinen Sohn im Gemeinderat
In Emmering wird der Gemeinderat mehr und mehr zur Familiensache. Jetzt hat Bürgermeister Michael Schanderl (Freie Wähler/FW) seinen Sohn Michael als neues …
Bürgermeister begrüßt seinen Sohn im Gemeinderat
1425 Bäume für kahle Fläche am Parsberg
Der Wald rund um das Naturfreundehaus am Parsberg, der nach den Winterstürmen weitgehend abgeholzt wurde, wird großzügig aufgeforstet. Die Stadt unterstützt dies …
1425 Bäume für kahle Fläche am Parsberg

Kommentare